Anfahrt



Anfahrt planen

26. - 27.01.2018

Universitätsklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Kindes- und Jugendalter, Innsbruck
Anichstr. 35
6020 Innsbruck

Zum Veranstalter

Kongress / Tagung

4. Kongress der Kinder- und Jugendpsychatrie Innsbruck

Bindung und Pesönlichkeit bei Kindern und Jugendlichen: Ursachen, Therapie und Prävention

Freitag 26.01.2018


09.30 - 11.00 Uhr
Registrierung

11.00 -11.15 Uhr
Begrüßung

11.15-12.00 Uhr
Prof. Dr. med. K. v. Klitzing
Frühe Vernachlässigung und ihre Folgen - Neue Ansätze zum Konzept der reaktiven Bindungsstörung

12.00-12.45 Uhr
Prof. Dr. E. Hédevári-Heller
Eltern-Säuglings/Kleinkind-Psychotherapie in Theorie und Praxis

14.00-14.45 Uhr
Prof. DDr. L. Ahnert
Stressaktivität und kindliche Belastung

14.45-15.30 Uhr
Prof. Dr. A. Buchheim
Resilienz- und Risikofaktoren in der transgenerationalen Weitergabe von Bindung, Psychopathologie und Trauma
 
16.15-17.00 Uhr
Univ. Prof. Dr. R. Kißgen
Kinder mit Hyperkinetischen Störungen und ihre Eltern: aktuelle Ergebnisse aus der Bindungsforschung
 
17.00-17.45 Uhr
Prim. Dr. R.  Fliedl
OPD-KJ und Beziehungsgestaltung
 



Samstag 27.01.2018

09.00-09.45 Uhr
Dr. G. Gloger-Tippelt
Bindung und Persönlichkeit bei Kindern und Jugendlichen: Entwicklungsbedingungen und Interventionsansätze
 
09.45-10.30 Uhr
Dr. A. Küng/Mag. M.  Höllwarth
Schwieriger Start–sanfte Landung?
Möglichkeiten und Grenzen unserer Eltern-Kind-Station

11.30-13.30 Uhr
WORKSHOPS
Workshop 1:
Mag. Maria Höllwarth/Dr. Anne Küng (MZA  Hörsaal)
Schwieriger Start–sanfte Landung? Vertiefung zur Eltern-Säuglings-Kleinkind-Therapie
 
Workshop 2:
Prof.Dr. Eva  Hédervári-Heller (MZA Seminarraum 2)
Bindungsstörung oder Beeinträchtigung der Bindung? Ein kritischer Überblick und aktueller Stand der Forschung
 
Workshop 3:
Univ.Prof. Dr. Rüdiger Kißgen  (MZA Seminarraum 3)
Dynamik und Belastungen bei stationärer Aufnahme oder Fremdunterbringung von Kindern aus der bindungstheoretischen Perspektive
 
Workshop 4:
Prof. Dr. Gabriele Gloger-Tippelt (MZA Seminarraum 1)
Das Geschichtenergänzungsverfahren zur Bindung in der Kindheit und seine Anwendung im therapeutischen Kontext
 
Workshop 5:
Prof. Dr. Anna  Buchheim (MZA Seminarraum 4)
Bindungsdiagnostik im Jugend- und Erwachsenenalter
 


Kongressleitung:
Univ. Prof. Dr. Kathrin Sevecke

Kongressbüro:
Tel: +43 (0)512 504 23679
Fax: +43 (0)512 504 23676
E-Mail: lki.ps.kjp-kongress@tirol-kliniken.at
Die Kongressankündigung und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Titel zum Event

  (1 Titel)
Thema:
Produktform:
Sortieren nach: