Aktuelles

Archiv
12.09.2016
Ulrike Meinhof, Horst Mahler und Gudrun Ensslin gehörten dem exklusiven Stipendiatenkreis der Studienstiftung des deutschen Volkes an, bevor sie die RAF gründeten. Jahrzehntelang waren die umfangreichen Akten mit Lebensläufen und Gutachten unter Verschluss und standen bislang weder der Öffentlichkeit noch der Wissenschaft zur Verfügung. Der Herausgeber Alexander Gallus gibt nun einen Einblick in diese unbekannte Akten.

 
16.08.2016
Bis zum Sonntag noch stellen Sportler aus aller Welt ihr Können unter Beweis. Die riesigen Stadien untermauern die besondere Bedeutung dieses Sportevents. Vor hundert Jahren musste sich der Sport als massenkulturelles Phänomen in Deutschland erst etablieren. Noyan Dinçkal zeigt in seinem Buch »Sportlandschaften – Sport, Raum und (Massen-)Kultur in Deutschland 1880–1930«, welche Rollen und Funktionen dabei die Sportstätten einnehmen.
24.06.2016
Am 24.6.2016 feiert die Universität Konstanz ihr fünfzigjähriges Bestehen! Sie ist eine der Reformuniversitäten, die in den 60er Jahren mit neuen Konzepten von Studium, Lehre und Forschung  gegründet wurden. Mehr zur Entstehung dieser  Reformuniversitäten gibt es bald in dem Band »Auf der Suche nach der neuen Universität« von Moritz Mälzer.
08.06.2016
Der 8. Juni ist von der UNESCO als Tag zum Schutz der Ozeane ausgerufen! Was man schützt, sollte man auch kennen, glauben wir und empfehlen heute die Lektüre von »Weltmeere. Wissen und Wahrnehmung im langen 19. Jahrhundert«. Darin finden sich unter anderem Beiträge zum ozeanischen Gefühl als Topos der Moderne und zur Entdeckung der Meeresökologie im deutschen Kaiserreich.
29.05.2016
In der heutigen Sendung aspekte im ZDF um 23 Uhr lautet das Thema: »Was ist »konservativ«? Über die Unschärfe einer Idee«. Mit dabei: der Politikwissenschaftler und INDES-Autor Dr. Jens Hacke.
15.04.2016
Frank Böschs »Geteilte Geschichte« wird, gefördert wird die Übersetzung durch »Geisteswissenschaften International« ins Englische übersetzt. Der Börsenverein, die Fritz Thyssen Stiftung, die Verwertungsgesellschaft Wort und das Auswärtige Amt zeichnen zweimal im Jahr hervorragende geistes- und sozialwissenschaftliche Werke aus und finanzieren deren Übersetzung.
22.02.2016
Die Deutsche Umweltstiftung hat »Deutschland in Grün« von Frank Uekötter zum Umweltbuch des Monats Februar 2016 gekürt! Der Autor schreibt darin die zwiespältige Geschichte der deutschen Umweltbewegung seit dem 19. Jahrhundert.
09.02.2016
Heute Abend, 9.2.2016 um 17h gibt es die Möglichkeit einen Blick ins Gedächtnis der Stasi zu werfen. Die Buchvorstellung mit Philipp Springer findet in der Zentralstelle des BStU statt. Der Eintritt ist frei.
27.01.2016
Jetzt schon vormerken! Am 1. Februar um 19.30h lesen die Autoren von »Das gekränkte Gänseliesel. 250 Jahre Skandalgeschichten in Göttingen« aus ihrem Buch vor. Dazu gibt es den grandiosen Wein aus der Weinhandlung Bremer in Göttingen!
04.01.2016
Verschwörungen - nur ein Thema für »The Da Vinci Code«? Wie tief der Glauben an Verschwörungen in unserer Gesellschaft seit Jahrhunderten verwurzelt ist, steht in der neuen Ausgabe der INDES!
11.12.2015
Sie war die Hüterin aller Informationen der Staatssicherheit: die Kartei- und Archivabteilung. Dieser zentralen Abteilung innerhalb des Überwachungsapparates ist der neue Band »Das Gedächtnis der Staatssicherheit« gewidmet.
08.12.2015
Am 10. Dezember ist Tag der Menschenrechte! Dieser Tag wird in Erinnerung an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte durch die Generalversammlung der UN begangen. Zur Geschichte der Menschenrechte seit den 1940er Jahren: Jan Eckels Studie »Die Ambivalenz des Guten«, ausgezeichnet beim DAMALS-Buchwettbewerb.
07.12.2015
Der Klimagipfel von Paris ist auch ein Testfall für die politische Moral im Zeitalter globaler Verflechtungen, sagt Frank Uekötter in seinem Kommentar zur UN-Klimakonferenz.
02.12.2015
Am Donnerstag, 3.12.2015, um 19 Uhr stellt Heike Amos ihr Buch »Die SED-Deutschlandpolitik 1961 bis 1989« im Grenzlandmuseum Eichsfeld vor!
27.11.2015
Staat, Kirche, Opposition in der DDR: Am 30.11.2015 findet in der Berliner Samariterkirche die Buchvorstellung von »Die DDR im Blick der Stasi 1981« statt. Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem BStU.
26.11.2015
Ob Organspende-Skandal oder Liebesaffäre: Göttinger Skandale sind heute, 26.11., Thema in der Historischen Sternwarte in Göttingen! Um 18.30 Uhr wird dort das neue Buch »Das gekränkte Gänseliesel« vorgestellt. Der Eintritt ist frei.
25.11.2015
Dr. Susanne Muhle, Autorin von »Auftrag: Menschenraub«, wird heute mit dem Opus Primum 2015 ausgezeichnet! Der mit 10.000 Euro dotierte Förderpreis der VolkswagenStiftung wird jedes Jahr für die beste wissenschaftliche Nachwuchspublikation vergeben. »Susanne Muhle hat ein Werk verfasst, das den Leser berührt,« so die Jury.
23.11.2015
Dr. Sascha Topp ist für seine Studie »Geschichte als Argument in der Nachkriegsmedizin« mit dem zweiten Preis des Herbert-Lewin-Forschungspreises ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit insgesamt 12.500€ dotiert und ehrt herausragende wissenschaftliche Arbeiten zur Erforschung der Rolle der Ärzteschaft in der Zeit des Nationalsozialismus. Wir gratulieren unserem Autor!
17.11.2015
Symposium mit Prof. Dr. Andreas Spengler zum Thema: »Die Klingebiel-Zelle: Kunst, Geschichte oder Wissenschaft? Zur Standortbestimmung eines einzigartigen Werks«, heute Nachmittag um 16.00 Uhr im Sprengel Museum Hannover.
28.10.2015
»Auftrag: Menschenraub«: Am Donnerstag, 29. Oktober 2015 spricht Susanne Muhle im Stadthaus Halle (Saale) über Entführungen von Westberlinern und Bundesbürgern durch das Ministerium für Staatssicherheit. Eine Veranstaltung des BStU, der Eintritt ist frei.
23.10.2015
Gibt es ihn noch, den Konservatismus? Oder auch: Worin besteht das spezifisch Konservative in unserer Zeit? Hiermit befasst sich die neue Ausgabe der INDES.
20.10.2015
Frank Uekötter im Interview. Der Umwelthistoriker und Autor von »Deutschland in Grün. Eine zwiespältige Erfolgsgeschichte« spricht über die Liebe der Deutschen zum Mülltrennen und die Notwendigkeit, die Umweltbewegung an eine breitere, soziale Bewegung anzubinden.
06.10.2015
Am 8.10.2015 um 19 Uhr stellt Julia Spohr ihr Buch »In Haft bei der Staatssicherheit« in der Gedenkstätte Berlin Hohenschönhausen. Die Buchvorstellung mit anschließender Podiumsdiskussion findet in Zusammenarbeit mit der BStU statt, der Eintritt ist frei.
25.09.2015
›Getrennt vereint?‹ heißt das Motto der Veranstaltung, in der die Gesprächspartner aus Wissenschaft und Politik eine deutsch-deutsche Perspektive auf die jüngere Zeitgeschichte entwickeln. Am 28. September um 18 Uhr im Haus der Leibniz-Gemeinschaft in Berlin.
22.09.2015
Gustav Stresemann gilt als »Weimars größter Staatsmann« (Jonathan Wright); der große europäische Politiker war ehrgeizig und erfolgreich. Doch stimmt dieses Bild? Erstmals sensibilisiert die Biografie von Karl Heinrich Pohl dafür, dass Stresemann auch sehr krank war, sich zeitlebens zerrissen fühlte. Seine erstaunliche, tief sitzende Unsicherheit machte ihn stark vom Urteil anderer abhängig. Stresemann sah sein Leben nicht als ein erfülltes Leben...
16.09.2015

»Er war ein höchst erfolgreicher, zugleich aber auch ein oftmals höchst unglücklicher Mensch«,

urteilt Professor Dr. Karl Heinrich Pohl in seiner neuen Stresemann-Biografie...


 
14.09.2015
Das passende Buch zum Internationalen Tag der Demokratie stammt von Historiker und Politikwissenschaftler Hans-Jürgen Puhle. »Protest, Parteien, Interventionsstaat« betrachtet die Entwicklungen der Demokratie und zeigt, wie unterschiedlich Modernisierungswege einzelner Gesellschaften verlaufen und wie die >populistische Demokratie< immer mehr Bedeutung gewinnt.
07.09.2015
Am 10. September kommt der neue Film How To Change the World in die Kinos! Das Thema: Die Entstehung von Greenpeace und die Geschichte, wie aus der Protestgruppe gegen Atomwaffenversuche eine internationale Umweltschutzorganisation wurde. Für alle die mehr wissen wollen, hier das Buch zum Film: Frank Zelkos Greenpeace!
25.08.2015
Am heutigen 25. August 2015 lädt Außenminister Frank-Walter Steinmeier ins Auswärtige Amt: Anlässlich des 25. Jahrestages des Abschlusses des Zwei-plus-Vier-Vertrages und im Rahmen der Botschafterkonferenz findet der Festakt statt.
12.08.2015

Eine neue Edition präsentiert bislang unveröffentlichte Dokumente aus den Verhandlungen und der Außenpolitik der beiden deutschen Staaten, zwischen Auswärtigem Amt und DDR-Außenministerium. Anlass ist das Jubiläum 25 Jahre 2+4-Verträge, 25 Jahre deutsche Einheit. Die Edition schließt eine Forschungslücke und zeigt: Die Einheit war »eine Herkules-Aufgabe der Diplomatie«, wie der Bearbeiter Dr. Tim Geiger kommentiert.
 

12.08.2015

Professor Dr. Andreas Wirsching erzählt im Interview uns die Entstehungsgeschichte der Edition, gibt einige Beispiele zum besten, erklärt, was die Edition beinhaltet und beantwortet abschließend die Frage, ob die Edition den Blick auf die Ereignisse verändern wird...

08.07.2015
Podiumsdiskussion
Todesurteile sowjetischer Militärtribunale gegen Deutsche (1944-1947)


am Montag, den 13. Juli,
um 19 Uhr

mit Prof. Dr. Günther Heydemann, Dr. Jörg Morré, Dr. Klaus-Dieter Müller, PD Dr. Thomas Schaarschmidt, PD Dr. Mike Schmeitzner und Dr. Andreas Weigelt.

Sie sind herzlich eingeladen!


30.06.2015

Im Interview spricht Dr. Kerstin Lange über die faszinierende Geschichte eines Tanzes, der Anfang des 20. Jahrhunderts die europäischen Gemüter bewegte: der Tango! Ihr neues Buch »Tango in Paris und Berlin« ist kürzlich erschienen!

29.06.2015
Professor Dr. Frank Bösch plädiert in der aktuellen Ausgabe der Zeithistorischen Forschungen für eine deutsch-deutsche Perspektive auf die jüngere Zeitgeschichte. 
10.06.2015

Die Autorin Hannah Maischein spricht auf der Tagung Jews and Germans in Eastern Europe über polnische Erinnerungen an die deutsche Judenvernichtung. Die internationale Konferenz findet vom 22.-24.6.2015 im Center for Advanced Studies in München statt.

05.06.2015
Die DDR - ein failed state, ökologisch gesehen? Viel zu einfach gedacht, sagt unser Autor Tobias Huff! Zum Internationalen Tag der Umwelt am 5. Juni 2015 empfehlen wir das neue Buch »Natur und Industrie im Sozialimus: Die Umweltgeschichte der DDR«.
04.06.2015

Wie lassen sich die Geheimdienste von NSA bis BND politisch kontrollieren? Und wie verändern sich Konzept und Begriff von Demokratie angesichts von Überwachung, Zensur und der Einschränkung von Bürgerrechten?  Am Sonntag, 7.6.2015 um 15h im Berliner Haus der Kulturen diskutieren prominente WhistleblowerInnen mit Mitarbeitern des NSA-Untersuchungsausschusses, dem Historiker Josef Foschepoth sowie Peter Schaar, ehemaliger Bundesbeauftragter für Datenschutz.

06.05.2015
Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg mit der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands. Der Krieg hatte in sechs Jahren über sechzig Millionen Menschen das Leben gekostet.
27.04.2015
Deutsche Einheit, Sparpakt und die neue »Alternativlosigkeit«. Die 1990er Jahre sind das Thema der neuen INDES-Ausgabe. 
15.04.2015
Zum siebzigsten Mal jährt sich heute die Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen. Am 15. April 1945 wurde das Lager von der britischen Armee befreit. Über Leben und Tod im Lager Bergen-Belsen schreibt der junge Medizinstudent Louis Tas (alias Loden Vogel) in »Tagebuch aus einem Lager«.
02.04.2015

Politiker, Publizist, Wortführer der 68er Bewegung. Am 4. April wird Daniel Cohn-Bendit siebzig Jahre alt. Über seine Schlüsselrolle im Pariser Mai '68 schreibt nun Sebastian Voigt in seinem neuen Buch. 

25.03.2015
Dr. Susanne Muhle  hat die Entführungen von Westberlinern und Bundesbürgern durch die Stasi untersucht.
Im Interview erzählt sie uns, was sie herausgefunden hat.
24.03.2015
Am Dienstag, den 24. März, geht es um die Entführungen von Westberlinern und Bundesbürgern durch die Stasi. Neben Susanne Muhle, die das Thema erforscht hat, ist Stefan Brandt, der Sohn des 1961 entführten Heinz Brandt zu Gast, ebenso Dr. Karl Wilhelm Fricke, Entführungsopfer von 1955. Beginn ist 19 Uhr.
24.03.2015
Podiumsdiskussion am 26.3.2015 um 16.30h in Berlin mit Dr. Simone Peter und Alexander Hensel u.a. Die Moderation übernimmt Ines Pohl (taz).
10.03.2015
Was, wenn die Debatte im Deutschen Bundestag zur Verjährung der NS-Verbrechen anders ausgegangen wäre? In der frühen Bundesrepublik verjährte Mord nach zwanzig Jahren: somit wären die Verbrechen der Nationalsozialisten für immer ungesühnt geblieben. Doch am 10. März 1965 sprach sich der Bundestag für eine verlängerte Verjährungsfrist aus.
06.03.2015
 Gleichberechtigung scheint selbstverständlich. Wozu brauchen wir also den Internationalen Frauentag, der in einer Zeit entstand als die Rechte von Frauen noch erkämpft werden mussten? Es ist ein guter Anlass sich Gedanken über die Geschichtsschreibung zu machen, in der die weibliche Perspektive noch immer zu wenig Platz einnimmt!
04.03.2015
Vor zwanzig Jahren sorgt die Austellung »Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht 1941 bis 1944« für Kontroverse. Noch heute sind einige Aspekte der Geschichte der Wehrmacht wenig bekannt: Franka Maubachs Buch »Die Stellung halten« erforscht die Rolle der Wehrmachtshelferinnen.
03.03.2015

Ein psychisch Kranker erschafft ein einzigartiges Kunstwerk an einem unwahrscheinlichen Ort: Von 1951 bis 1963 bemalte Julius Klingebiel die Wände seiner Zelle in der Psychiatrie. Nun schließt die Psychiatrie im Festen Haus in Göttingen ihre Tore. Was geschieht dann mit der denkmalgeschützen Klingebiel-Zelle?

02.03.2015
Wie wurde das Jüdische Museum in Berlin zu dem, was es heute ist? Autor Daniel Bussenius, Kuratorin Inka Bertz und ZEIT-Journalist Heinrich Wefing erzählen die Geschichte: am 2. März um 19:30 Uhr. Wir freuen uns auf Sie!
18.02.2015

Die Sprache und Abkürzungen der Stasi ist für Aussenstehende unverständlich und undurchdringlich. Nun bringt Roland Luchts Neuerscheinung Licht ins Dunkel: das Nachschlagewerk »Das Archiv der Stasi« erläutert Begriffe und Kurzbezeichnungen. Es erscheint am 18.02.2015.

10.02.2015
Wir laden ein zur Buch-Premiere (zum Buch) nach Berlin, am Dienstag, den 10.02. um 18:30 Uhr, in den Grünen Salon der Volksbühne Berlin.
06.02.2015
Vom 06. bis 08. Februar finden in München zum 51. Mal die Münchner Sicherheitskonferens (MSC) statt. Eröffnende Reden werden gehalten von Dr. Ursula von der Leyen und NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg.
Über die traditionsreiche Geschichte der MSC kann man sich in folgendem Buch informieren: »Towards Mutual Security. Fifty Years of Munich Security Conference«
28.01.2015
Heute erscheint die neue BStU-Studie zur historischen Denunziationsforschung.

Welchen Stellenwert hat die Denunziation in einer Diktatur? Wie lässt sich das Phänomen beschreiben? Und wie vergleicht es sich durch verschiedene Systeme der neueren Geschichte?
Herausgeberin Dr. Anita Krätzner und weitere AutorInnen analysieren verschiedene Erscheinungsformen von Denunziation und Denunzianten und erläutern ihre Interaktionen mit dem Staat...
22.01.2015
Am 27.1.2015 jährt sich zum 70. Mal die Befreiung von Auschwitz. Das Gedenken an die Opfer und historische Auseinandersetzung mit der Shoa sind unabdingbar. Unser Autor Alvin H. Rosenfeld aber mahnt angesichts der Menge an publikumswirksamen Filmen, Büchern und Fernsehsendungen: »man kann sich eine Zeit vorstellen, in der die Erinnerung an die jüdische Katastrophe unter Hitler auf den Status einer grausigen Horrorshow oder eines Passionsspiels reduziert wird«.
17.12.2014
Unsere Autorin Dr. Anna Karla wurde für ihr Buch »Revolution als Zeitgeschichte« mit dem Dissertationspreis des deutsch-französischen Historikerkomitees ausgezeichnet.
Wir gratulieren!
10.12.2014
Wir trauern um unseren Autor Ralph Giordano, der am 10.12.2014 im Alter von 91 Jahren verstorben ist.
Wir erinnern uns an einen großen Schriftsteller und Publizisten. 
08.12.2014
Der Historiker Dr. Jan Eckel spricht am heutigen 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, mit Stefan Reinecke (taz) über sein Buch »Die Ambivalenz des Guten. Menschenrechte in der internationalen Politik seit den 1940er Jahren«. Im Literaturforum im Berliner Brecht-Haus ab 20h.

03.12.2014
Prof. Dr. Rebekka Habermas und PD Dr. Alexandra Przyrembel halten heute, am 03.12.2014, um 18 Uhr in der Historischen Sternwarte in Göttingen einen Vortrag über Kolonialismus und Wissen in der Vormoderne. Der Eintritt ist frei.
20.11.2014
Unser Autor Dr. habil. Stefan Litt ist mit dem Rosl und Paul Arnsberg-Preis der Stiftung Polytechnische Gesellschaft ausgezeichnet worden. Die mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Auszeichnung ehrt herausragende Forschungen zur Geschichte der Juden in Frankfurt am Main.
12.11.2014
In den 1980er Jahren soll die grüne Partei für eine Legalisierung von pädosexuellen Kontakten eingetreten sein.
Wieviel ist dran an den Vorwürfen? Wer war noch beteiligt? Wie kam es dazu?
Die Herausgeber der neuen Studie Prof. Dr. Franz Walter, Dr. Stephan Klecha und Alexander Hensel stellen im Interview die Ergebnisse ihrer neuen Studie vor.
12.11.2014
"Wir entschuldigen uns bei denen, die sich durch unsere Debatten und Positionen in den 1980er Jahren in ihrem Schmerz und Leid verhöhnt fühlen," stellt Simone Peter, Bundesvorsitzende der Grünen, klar. Sie reagierte damit auf die Ergebnisse des Abschlussberichts "Die Grünen und die Pädosexualität. Franz Walter stellte die Ergebnisse der Studie auf der heutigen Bundespressekonferenz vor.
12.11.2014
Doch der Abschlussbericht  macht auch deutlich: Es waren die Grünen, die pädophile Interessen politisch artikulierten und im politischen Willensbildungsprozess der Bundesrepublik durchzusetzen versuchten. Hierin liege die Verantwortung der Grünen.
07.11.2014

Im Rahmen der Vortragsreihe auf Schloss Waldegg zum Thema »Von Diplomaten und Söldnern« stellt unser Autor Dr. Höchner sein Buch »Selbstzeugnisse von Schweizer Söldneroffizieren im 18. Jahrhundert«  vor.
 

06.11.2014

Hinweis auf eine Veranstaltung der Bundespressekonferenz:

am Mi, 12.11.2014
um 10 Uhr

Vorstellung der Studie »Umfang, Kontext und die Auswirkungen pädophiler Forderungen in den Milieus der neuen Sozialen Bewegung/ Grünen«
mit Simone Peter (Bundesvorsitzende der GRÜNEN) und
Professor Dr. Franz Walter, Dr. Stephan Klecha, Alexander Hensel (Institut für Demokratieforschung)

28.10.2014
Heute, am 28.10.14, liest Dr. Jan-Philipp Wölbern aus seiner Studie »Der Häftlingsfreikauf aus der DDR 1962/63-1989«. Die Veranstaltung, die im Rahmen der Reihe »25 Jahre Mauerfall und Grenzöffnung« im Grenzlandmuseum Eichsfeld stattfindet, beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.
13.10.2014
Am 15.Oktober wird die Ausstellung »Julius Klingebiel  Zelle Nr. 117 – Ausbruch in die Kunst «durch die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Verena Bentele, eröffnet.
Ort: Kleisthaus Berlin (Mauerstraße 53, 10117 Berlin)
Beginn: 19:00
10.10.2014
Der Auschwitz-Überlebende Joseph Wulf (1912–1974) war in den 1950er Jahren der erste, der in Deutschland Bücher zum Holocaust publizierte.Zu seinem 100. Geburtstag ist im Jahr 2012 bei Vandenhoeck & Ruprecht die Biographie »Joseph Wulf. Ein Historikerschicksal in Deutschland« erschienen.
30.09.2014
Heute vor genau 25 Jahren hatten sich etwa 4.500 DDR-Bürger in den Garten der Prager Botschaft geflüchtet, um von dort ihre Ausreise zu verlangen. Karel Vodička berichtet in seinem Buch »Die Prager Botschaftsflüchtlinge 1989« von dem ereignisreichen Jahr 1989 und den Geschehnissen rund um die Prager Botschaft.
26.09.2014
Heute erscheint die Ausgabe 3-2014 der Zeitschrift INDES zum Thema »Wissenschaftliche Schulen«.
25.09.2014

Die Deutsche Umweltstiftung hat das von Frank Uekötter herausgegebene Buch »Ökologische Erinnerungsorte« zum Umweltbuch des Jahres 2014 gewählt!
23.09.2014
Am morgigen Dienstag, den 30.09.14, liest Dr. Tobias Wunschik aus seiner Studie »Knastware für den Klassenfeind«. Die Veranstaltung, die im Rahmen der Reihe »25 Jahre Mauerfall und Grenzöffnung« im Grenzlandmuseum Eichsfeld stattfindet, beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.
18.09.2014
Im Rahmen des 50. Historikertags spricht Professor Dan Diner (Leipzig/Jerusalem) am 24.09.2014 mit Jürgen Kaube (Ressortleiter Geisteswissenschaften, FAZ) über »Jüdische Geschichte in einer ambivalenten Moderne«.

Beginn: 19 Uhr
Ort: Paulinerkirche, Göttingen (Papendiek 14)

Im Anschluss lädt der Verlag zu einem Sektempfang ein.
18.09.2014

Der Gastgeber Professor Dr. Franz Walter eröffnet die Veranstaltung.

18.09.2014

Dr. Dietrich Ruprecht spricht das Grußwort des Verlags Vandenhoeck & Ruprecht.
Foto: Dr. Dietrich Ruprecht © Teresa Nentwig | Göttinger Institut für Demokratieforschung).
 

18.09.2014
Die Autorinnen Katharina Trittel, Bonnie Pülm und Dr. Stine Marg präsentieren ihre Ergebnisse.
18.09.2014

Stadträtin Dr. Dagmar Schlapeit-Beck, Dezernentin für Kultur und Soziales, über die Bedeutung des Themas für die Stadt Göttingen.
 

18.09.2014
Dr. Ilko-Sasche Kowalczuk und Arno Polzin haben Quellen zur Telefonüberwachung der DDR erstmals veröffentlicht und ausgewertet. Im Zentrum stehen die MfS-Dokumente zur Berliner Opposition der 1980er Jahre.
Im Interview erläutern sie die Entstehung, Hintergründe und Ergebnisse der Edition »Fasse Dich kurz!«
18.09.2014
Am Montag, dem 22. September 2014, wird im Besucherzentrum der Gedenkstätte Berliner Mauer das Buch »Fasse Dich kurz!« vorgestellt.
19 Uhr: Beginn der Veranstaltung
Mit dabei: Dr. Ilko Sascha-Kowalczuk und Arno Polzin, Roland Jahn u.v.m.
12.09.2014

Zwei Jahre lang haben sich Katharina Trittel, Stine Marg und Bonnie Pülm der Erforschung und Aufarbeitung der Biografie von Rudolf Stich gewidmet. Nun stellen sie uns ihre Ergebnisse vor:

am 17. September 2014,
um 19 Uhr,
im Göttinger Institut für Demokratieforschung
, dem ehemaligen Wohngebäude von Rudolf Stich.

 

05.09.2014
Der Göttinger Ehrenbürger, berühmte Chirurg und Dekan der Medizinischen Fakultät war auch ein überzeugter Nationalsozialist und »guter SA-Mann«. Katharina Trittel, Dr. Stine Marg und Bonnie Pülm im Interview über eine ambivalente Göttinger Persönlichkeit.

27.08.2014

Im Rahmen der Vortragsreihe »25 Jahre Mauerfall und Grenzöffnung« finden in diesem Herbst im Grenzlandmuseum Eichsfeld drei Lesungen zu V&R-Publikationen statt.

Weitere Bücher rund um das Jubliäum haben wir ebenfalls für Sie zusammengestellt.
26.08.2014

50 Jahre nach der Freilassung: Am Beispiel des Literaturwissenschaftlers Dr. Jörg Bilke, der als einer der ersten Häftlinge im August 1964 nach drei Jahren Haft im Zuchthaus Waldheim freigekauft wurde, zeigte gestern die ARD, wie die Bundesregierung bis 1989 über 33.000 politische Häftlinge aus DDR-Gefängnissen freikaufte.

Als Experte äußerte sich V&R-Autor Jan Philipp Wölbern  vom Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam.
16.07.2014
INDES 2 | 2014 widmet sich dem Tabu-Begriff und fragt nach den verschiedenen gesellschaftlichen Funktionen von Tabus.
16.07.2014
Im Rahmen des Programms »Geistes-
wissenschaften International« wird in diesem Jahr »Arsenale Jüdischen Wissens« von Dr. Arndt Engelhardt ausgezeichnet und dessen Übersetzung ins Englische finanziert.
Wir gratulieren!
15.07.2014

erzählt das neue INDES-Heft (»Tabus«, erscheint am 16.7.2014). Eine Kostprobe von Teresa Nentwig:

»Und Toooooooooor! Schießt ein Fußballer ein Tor, kann er seine Freude auf unterschiedliche Weise zum Ausdruck bringen: Er kann zum Beispiel die Arme hochreißen, einen Luftsprung machen oder einen Teamkollegen um­armen. Der französische Profifußballer Nicolas Anelka wählte am 28. De­zember 2013 eine andere Möglichkeit. (...). Anelka reagierte auf sein Tor mit einem umgedrehten Nazigruß...

07.07.2014
Wir trauern um unseren Autor Professor Hans-Ulrich Wehler.
Im Alter von 82 Jahren ist Professor Wehler am Samstag, den 05.07.2014, in Bielefeld verstorben. Wir erinnern uns an einen großen Historiker. 
04.07.2014
Dr. Jürgen Schallmann stellt am 09.07.2014 im Gespräch mit Prof. Dr. Peter Aufgebauer seine Neuerscheinung über Arme und Armut in Göttingen vor. Ort ist der Veranstaltungsraum des Göttinger Stadtarchivs (Hiroschimaplatz 8), Beginn: 18.30 Uhr.
26.06.2014
Dr. Frank Zelko, Autor des Buchs ›Greenpeace. Von der Hippiebewegung zum Ökokonzern‹, kommentiert die Sportbekleidungskampagne der Organisation Greenpeace anlässlich der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien.
24.06.2014
Am Dienstag, den 24.06.2014, wurde unser Autor Professor Josef Foschepoth für den Beitrag »Spionage: Wie der Westen DDR-Post untersuchte« interviewt. Der Beitrag lief im Politmagazin »FAKT« im ERSTEN.
20.06.2014
Am ersten September 2014 übergibt Prof. Dr. W. Michael Blumenthal sein Amt als Direktor des Jüdischen Museums Berlin an Prof. Dr. Peter Schäfer. Unter Blumenthal wurde das Museum zu einem der erfolgreichsten deutschen Museen, wie sich auch in der Entstehungsgeschichte »Von der Hauptstadtposse zur Erfolgsgeschichte« nachlesen lässt.
11.06.2014
Was hat Fußball eigentlich mit Religion zu tun? Dieser Frage gehen Oliver Arnhold und Constantin Klein in »Zwischen Abseits und Jenseits — Fußball und Religion« nach. Pünktlich im Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft erschienen, bieten die Materialien auch darüber hinaus Ideen und Anregungen für einen spannenden Religionsunterricht.
11.06.2014
Durchstöbern Sie die Neuerscheinungen aus den Bereichen V&R Academic, V&R Psychologie, V&R Pädagogik und V&R Gemeindepraxis ganz einfach online. Zum Download geht's hier.
06.06.2014
Am vergangenen Montag zeigte die ARD die Dokumentation »Geschichte im Ersten: Der Fall Oradour. Ein Kriegsverbrechen und die Folgen«, bei der auch Henry Leide mitwirkte. Er ist Autor des Buches »NS-Verbrecher und Staatssicherheit. Die geheime Vergangenheitspolitik der DDR«, das bei Vandenhoeck & Ruprecht erschienen ist.
05.06.2014
Bei Vandenhoeck & Ruprecht sind zahlreiche Bücher erschienen, die sich mit Fragen zu Natur und Umwelt befassen. Als Beispiele sind etwa das Buch »Greenpeace« von Frank Zelko, Frank Uekötters »Ökologische Erinnerungsorte« oder die Reihe »Umwelt und Gesellschaft« zu nennen. Am heutigen Weltumwelttag präsentieren wir Ihnen eine Auswahl an verschiedenen Büchern zum Thema.
19.05.2014
Am Donnerstag, dem 22. Mai 2014, wird dieses Jubiläum am Flutgraben in Berlin gefeiert. Auf dem Programm stehen Beiträge von Dr. Mercedes Bunz und Prof. Dr. Valentin Groebner mit anschließender Podiumsdiskussion. Die Moderation übernimmt Dr. Jürgen Danyel. Beginn ist um 19 Uhr. Alle Interessierte sind herzlich eingeladen!
12.05.2014
Dieses Jahr wird das 300. Jubiläum der Personalunion England – Hannover gefeiert! In und um Hannover finden vom 17. Mai bis 5. Oktober verschiedene Ausstellungen statt. Bei Vandenhoeck & Ruprecht erscheint dazu am 14. Mai das Buch »Loyal Subversion?«, hrsg. von Anorthe Kremers und Elisabeth Reich.
08.05.2014
Am heutigen Datum wird dem Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa gedacht. Aus gegebenem Anlass möchten wir Ihnen eine passende Auswahl an Büchern aus dem Verlagsprogramm von Vandenhoeck & Ruprecht vorstellen.
06.05.2014
Unter dem Motto »Into the Wild« findet derzeit in Berlin die »re:publica 14« statt. Mit zuletzt 5000 Besuchern die größte Konferenz Europas zu den Themen Social Media und Digitale Gesellschaft.
10.04.2014

Einladung zur Veranstaltung in Berlin:
In der Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde geht es heute abend um den Häftlingsfreikauf aus der DDR.
Auf dem Podium der Historiker Dr. Jan Philipp Wölbern und der Zeitzeuge Karl Alich. Beginn ist um 19 Uhr. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
 

08.04.2014
Das Thema der neuen Ausgabe lautet »Die 1980er Jahre«. Zu diesem Thema hat die INDES-Redaktion ein Interview mit Professor Andreas Rödder geführt. Welche Charaktereigenschaften hatte diese Dekade? 

04.04.2014

Ob er an den Erfolg des NSA-Untersuchungs-ausschusses glaubt und wie er die Reaktion der Amerikaner einschätzt, erfahren Sie heute dort im Interview.

19.03.2014
In Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg findet am 20.03.2014 um 19:30 Uhr in der Stadtbibliothek Stuttgart eine Podiumsdiskussion über Theodor Eschenburg statt.
13.03.2014
Im Rahmen der Leipziger Buchmesse (13. bis 16.03.) findet auch in diesem Jahr Europas größtes Lesefest »Leipzig liest« statt. Vandenhoeck & Ruprecht wird dabei vertreten sein: Sie sind herzlich eingeladen zu vier Buchvorstellungen aus unserem Verlagsprogramm!
10.03.2014
Die Deutsche Umweltstiftung hat das Buch »Ökologische Erinnerungsorte« von Frank Uekötter zum Umweltbuch des Monats März 2014 gewählt.
10.03.2014
Neue Aktenfunde belegen, wie DDR-Häftlinge von westlichen Firmen ausgebeutet wurden. Dr. Tobias Wunschik zeigt, dass viele westdeutsche Konzerne im innerdeutschen Handel von der Arbeit politischer Gefangener in der DDR profitierten.
In diesem Jahr wird sein Buch an verschiedenen Orten vorgestellt.
25.02.2014

Es ist eine einmalige Erfolgsgeschichte, die Greenpeace schrieb. Doch sie hatte auch ihren Preis.
Wie Greenpeace wurde, was es ist, wer die Akteure, Gründer und Helden der Geschichte sind, und welche spannenden Szenen das Buch für seine Leser bereit hält, erfahren Sie hier im Interview!

25.02.2014
Greenpeace kennt jeder. Das sind doch diese linken Umweltaktivisten! Oder?
Testen Sie Ihr Greenpeace Wissen!


Unter allen Teilnehmern verlosen wir 5 Exemplare der Neuerscheinung »Greenpeace« von Frank Zelko.
Zum Gewinnspiel!

21.02.2014
Am Montag, den 24.02.2014, stellen im Grünen Salon in der Volksbühne Berlin Prof. Dr. Lutz Niethammer und Dr. Roger Engelmann ihr Buch über einen Kulturkonflikt in der späten DDR vor.
Auf dem Podium diskutieren die Herausgeber mit den Zeitzeugen Matthias Görnandt (Künstler) und Stephan Krawczyk (Autor und Liedermacher).
Moderator der Veranstaltung ist der Journalist Alfred Eichhorn.
07.02.2014
Prof. Dr. Thomas Großbölting hält am Mittwoch, 12.02.2014, um 18 Uhr in der Historischen Sternwarte in Göttingen einen Vortrag über Glaube in Deutschland seit 1945.
Kommentar: Prof. Dr. Jan Hermelink.
29.01.2014
Die Münchner Sicherheitskonferenz (MSC), das führende Forum für Sicherheitspolitik, findet jetzt zum fünfzigsten Mal statt. Die MSC flankiert dieses Ereignis durch die Buchpublikation »Towards Mutual Security«. Mehr zum Buch, zur Buch-Premiere mit Georg Mascolo, zur Pressekonferenz und zum Termin der diesjährigen MSC erfahren Sie hier.
27.01.2014
Am Mittwoch, den 29.01.2014 stellen Rebekka Habermas und Alexandra Przyrembel in der Buchhandlung Proust in Essen ihr aktuelles Buch »Von Käfern Märkten und Menschen« vor.

Beginn: 20 Uhr. Moderation: Stefan Berger, Direktor des Instituts für soziale Bwegungen (ISB) an der Ruhr-Universität Bochum.
26.01.2014
Am Montag, den 27.01.14, strahlt der Sender 3Sat eine Kulturzeit extra Sendung mit dem Titel »Land unter Kontrolle. Die Geschichte der Überwachung der Bundesrepublik Deutschland« aus, an der Professor Josef Foschepoth prominent mitgewirkt hat.
Der 45 minütige Dokumentarfilm beginnt um 21 Uhr.
23.01.2014

Die verstörenden Ergebnisse der Studie »Knastware für den Klassenfeind« von Dr. Tobias Wunschik gingen ja bereits durch die Presse. Heute kommt das Buch in die Läden.
Dagmar Hovestädt, Pressesprecherin der BStU, hat die Ergebnisse des Buches in ihrer heutigen Pressemeldung für Sie zusammengefasst.

15.01.2014

Jetzt ist es erwiesen: Gefangene in der DDR wurden auch in wirtschaftlicher Hinsicht systematisch ausgebeutet und große, westdeutsche Unternehmen wie z. B. Quelle, Aldi, Neckermann, Mannesmann oder IKEA haben davon profitiert. Das Geschäft mit der Ware aus DDR-Haftanstalten war Teil des innerdeutschen Handels. Das belegt die wissenschaftliche Untersuchung des Historikers Dr. Tobias Wunschik. 

15.01.2014
Der Historiker Tobias Wunschik sprach in der ARD über die Zwangsarbeit politischer Häftlinge der DDR für den Westen und die brisanten Ergebnisse seiner Studie »Knastware für den Klassenfeind« .
Hier gehts zur Sendung!
19.12.2013

»Bei uns darf Umweltgeschichte Spaß machen!« verspricht Frank Uekötter. »Den erhobenen Zeigefinger, den man aus so vielen Umweltbüchern kennt, haben wir uns hier einfach mal geschenkt.«
»Tschernobyl« und »Serengeti darf nicht sterben!« werden in seinem neuen Buch als »Ökologische Erinnerungsorte« verhandelt – und nicht nur sie. Im Interview stellt der Herausgeber Frank Uekötter das neue Buch vor.

 

18.12.2013

Vandenhoeck & Ruprecht hat ein neues Label ins Leben gerufen: V&R Academic. Mit einer eigenen Vorschau für das Frühjahr 2014 tritt es erstmalig in Erscheinung. Geschäftsführerin Carola Müller stellt das neue Label im Editorial vor.

16.12.2013
In diesem Jahr wäre die Historikerin und Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus, Dr. Elisabeth Schmitz, 120 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass findet am 17.12.2013 ein Festakt im Roten Rathaus in Berlin statt.

Frau Prof. Dr. Margot Käßmann, die dort auch die Gedenkrede halten wird, hat unter dem Titel »Warum tut die Kirche nichts?« in der aktuellen ZEIT über Elisabeth Schmitz geschrieben. 
11.12.2013
Im aktuellen Heft 4 - 2013 spürt INDES den »verlorenen Generationen« nach.
28.11.2013

Dr. Elisabeth Gallas, Expertin für die Geschichte jüdischer Initiativen zur Rettung geraubter Kulturgüter, kommentiert den aktuellen ›Fall‹ Gurlitt.

20.11.2013
Frank Zelko, Greenpeace-Experte, kommentiert im Guardian die Verhaftung der 30 Greenpeace-Aktivisten durch russische Behörden.
14.11.2013

Thomas Großbölting kommentiert den ›Fall‹ Tebartz van Elst und die Diskussion um die staatliche Erhebung der Kirchensteuer. Er sagt:

»Die Kirchensteuerregelung in Deutschland ist ein für beide Seiten gewinnbringendes Arrangement, welches man nicht in Frage stellen sollte«!

 

08.11.2013
Wie ist es welthistorisch zu erklären, dass Armut und Reichtum in der Weltwirtschaft auf so eklatante Weise ungleich verteilt sind? Dieser Grundfrage der modernen Ökonomie und Geschichtswissenschaft geht Prof. Dr. Peer Vries nach, und stellt fest: Die bisherigen Erklärungsmodelle greifen zu kurz!

»Es gibt in der internationalen Diskussion bisher kein einziges Buch, das die zahlreichen einzelnen Debatten über die ›Great Divergence‹ so souverän überblickt und zusammenführt.« (Prof. Dr. Jürgen Osterhammel)
28.10.2013
Zum NSA-Skandal und dem Abhören des Handys der Kanzlerin nahm Josef Foschepoth in einem Interview auf ZEIT ONLINE sowie in Beiträgen im »heute journal« und im »Bericht aus Berlin« Stellung.
18.10.2013
Im Rahmen des Göttinger Literaturherbstes findet am Freitag, 18.10.2013, um 21 Uhr im Alten Rathaus Göttingen eine Veranstaltung zu »Die DDR im Blick der Stasi 1953« statt. An dem von Dr. Klaus Wiegrefe (DER SPIEGEL) moderierten Podiumsgespräch, werden der Bundesbeauftragte der Stasiunterlagenbehörde (BSTU) Roland Jahn, sowie Herausgeberin Prof. Dr. Daniela Münkel und Dr. Roger Engelmann teilnehmen. 
07.10.2013
Zu dem Buch »Die Rosenburg« findet auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse eine Veranstaltung mit der Bundesministerin der Justiz, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Professor Dr. Christoph Safferling (Hrsg.) und Dr. Reinhard Müller (F.A.Z.) statt.

Sonntag, 13.10.2013
Beginn 11.00 Uhr
Ende ca.11.30 Uhr
Stand Nr. C105 in der Halle 3.1.
30.09.2013
Unsere Neuerscheinungen für das 4. Quartal 2013 finden Sie in der aktuellen Vorschau – auch online als PDF auf unserer Website.
26.09.2013

Das V&R-Buch »Von der Emanzipation zur Meritokratie« von Franz Walter und Stine Marg hat im diesjährigen DAMALS-Wettbewerb »Das historische Buch des Jahres 2013« den 1. Platz in der Rubrik »Denkanstöße« gewonnen.
18.09.2013
Rebekka Habermas und Alexandra Przyrembel legen ein neues Überblickswerk über die Kolonial- und Globalgeschichte des Wissens vor. Es erzählt von Käfern, Märkten und Menschen.
Was das Neue an diesem Buch ist und von welchen Personen, Geschichten und Anekdoten es zu berichten weiß, sagt uns Rebekka Habermas im Interview.
 
09.09.2013
Am 11.09.2013 ab 17 Uhr im Senatssaal der Universität Wien.
23.08.2013

Edward J. Snowden erhält den Whistleblower-Preis 2013. Im Rahmen des Festprogramms wird Prof. Dr. Josef Foschepoth vortragen:
Überwachungsstaat Bundesrepublik  Deutschland? Historische Grundlagen und notwendige Konsequenzen lautet sein Thema.

05.08.2013
Das künstlerische Werk des in der Nazizeit inhaftierten »gefährlichen Geisteskranken« wird erstmals in einer Rauminstallation zu sehen sein.
Die feierliche Ausstellungseröffnung findet am 13.08.2013, um 18 Uhr im Sozialzentrum, Asklepios Fachklinikum, Göttingen im Beisein von Ministerpräsident Stephan Weil und Oberbürgermeister Wolfgang Meyer statt.
10.07.2013

Der Historiker Josef Foschepoth beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit dem Thema Überwachung in Deutschland seit 1945, auch mit der Rolle der Amerikaner. Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung erklärt er, wie es historisch zur Überwachung durch den amerikanischen Geheimdienst kommen konnte.

03.07.2013
Am Montag, 8. Juli 2013, um 15 Uhr stellt die Historikerkommission beim Bundesjustizministerium zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit gemeinsam mit Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger die bisher vorliegenden Ergebnisse zur Diskussion.
01.07.2013
Alle Neuerscheinungen finden Sie jetzt in unserer aktuellen Vorschau.
Auch als PDF hier zum Herunterladen.
28.06.2013
Die neue Ausgabe von INDES zeigt, dass das Jahr 1913 viel mehr war als nur der Prolog des kommenden Krieges.
27.06.2013

Das renommierte Institut für Totalitarismusforschung feiert heute sein Jubiläum im Sächsischen Landtag.

19.06.2013
Am Donnerstag, 20.06.2013, um 18 Uhr, im Zentralen Hörsaalgebäude (Raum 007) der Universität Göttingen, hält Prof. Josef Foschepoth im Rahmen des Forschungskolloquiums zur Neueren und Neuesten Geschichte Göttingen einen Vortrag zu seinem Buch »Überwachtes Deutschland«.
11.06.2013
Die Stasi-Unterlagen-Behörde begeht das Jubiläum des Aufstandes mit einer Reihe von Veranstaltungen in Berlin und in den Außenstellen des BStU.

Höhepunkt der Reihe ist die Jubiläumsveranstaltung »Trauma 17. Juni 1953« am 16.06. um 10.30 Uhr in Berlin, bei der Bundesminister Wolfgang Schäuble den Platz vor dem Finanzministerium in »Platz des Volksaufstandes« umtaufen wird.
11.06.2013
Die Zeitschrift »Blätter für deutsche und internationale Politik« hat Josef Foschepoths »Überwachtes Deutschland« zum Buch des Monats Juni gewählt.  
10.06.2013
Ralph Giordano war Hauptredner der Buchpräsentation Die Rosenburg im Bundespresseamt am 10. Juni 2012:
"Entdecke ich mich dabei, über der Lektüre der fast 400 Seiten immer wieder tief aufgeatmet zu haben," würdigt er die Aufarbeitungsleistung der Unabhängigen Historischen Kommission.
05.06.2013
Am 10.06.2013 von 12-13.30 Uhr im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Auf dem Podium bei dem von Winfried Sträter (Deutschlandfunk) moderierten Pressegespräch: Bundesministerin Sabine Leutheusser- Schnarrenberger, Ralph Giordano, Manfred Görtemaker und Christoph Safferling.
27.05.2013
In seinem FAZ-Artikel »Partei des Zwiespalts« vom 13. Mai 2013 skizziert Professor Franz Walter den Weg der Sozialdemokratie in Deutschland von ihren Anfängen bis heute. Die 150-jährige Geschichte ist auch Thema seines bei V&R erschienenen Buchs »Von der Emanzipation zur Meritokratie«.
02.05.2013
In der morgigen Sendung von Frontal 21 wird es um die NS-Vergangenheit deutscher Juristen in der Nachkriegszeit gehen.
Manfred Görtemaker spricht bei uns im Interview über die Ergebnisse der unabhängigen wissenschaftlichen Kommission beim Bundesministerium der Justiz zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit. Ab 15.05. liegen diese mit der »Rosenburg« in Buchform vor.
29.04.2013
In der aktuellen Ausgabe von DER SPIEGEL thematisiert Felix Bohr die NS-Vergangenheit des Bundesministeriums der Justiz und beruft sich dabei auf das Buch »Die Rosenburg« (hrsg. von Manfred Görtemaker, Christoph Safferling).
29.04.2013
Die ersten Antworten auf diese in jüngster Zeit viel diskutierte Frage legt die Unabhängige Wissenschaftliche Kommission beim Bundesministerium der Justiz (BMJ) zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit jetzt in Buchform vor: Die Rosenburg. erscheint am 15. Mai 2013 bei Vandenhoeck & Ruprecht.
25.04.2013
Martina Niedhammer erhält den Georg R. Schroubek Dissertationspreis.
12.04.2013

Die Pressekonferenz zur Preisverleihung findet am 12. April um 10 Uhr im Alten Rathaus der Stadt Leipzig statt.
Der Festakt beginnt im Anschluss um 11 Uhr.

04.04.2013
Gleich zweimal wird Herr Professor Josef Foschepoth nächste Woche in Berlin zu Gast sein, um über die Post- und Telefonüberwachung in der alten Bundesrepublik zu sprechen.

02.04.2013
Katharina Rahlf und Matthias Micus stellen die neue Ausgabe der Zeitschrift INDES vor.
24.03.2013
Heinrich Brüning galt als einer der heftigsten Gegner des Ermächtigungsgesetzes vom 24.03.1933. Trotzdem stimmte er schließlich dafür – und musste dennoch 8 Wochen später aus Deutschland fliehen.

Professor Dr. Franz Walter portraitiert den »Hungerkanzler in tiefster Depression« im neuen INDES-Heft.
12.03.2013
Veranstaltung im Literaturhaus Berlin: Am kommenden Donnerstag, 14.03. um 20 Uhr, stellt der Tel Aviver Autor Eran Rolnik im Gespräch mit dem Berliner Psychoanalytiker Ilan Diner sein Buch »Freud auf Hebräisch« vor.
12.03.2013

Dagmar Hilpert kommentiert die neuen Studien von Konrad Adenauer-Stiftung und der Bertelsmann-Stiftung zur Lage der Mittelschicht.

06.02.2013
Am 07.02. um 19 Uhr präsentiert unser Autor Omar Kamil sein Buch »Der Holocaust im arabischen Gedächtnis« im Haus der Demokratie und Menschenrechte in Berlin.
30.01.2013
Am 06.02.2013 um 18:15 Uhr im Historischen Kolleg in München.
22.01.2013

Sein Buch »Überwachtes Deutschland« hat Aufsehen erregt: Umfassende Post- und Telefonüberwachung war auch in der BRD an der Tagesordnung! Nun kommt Josef Foschepoth nach Göttingen: Auf seinen Vortrag am 23.01.2013 darf man gespannt sein.

20.12.2012

Anlässlich des 100. Geburtstags von Joseph Wulf legt Dr. Klaus Kempter die erste Biografie dieses bedeutenden Historikers vor.
 

11.12.2012
Der Historiker Lutz Raphael wird mit dem Leibniz-Preis 2013 ausgezeichnet.
27.11.2012
Martin Bemmanns »Beschädigte Vegetation und sterbender Wald« ist Umweltbuch des Monats November!
22.11.2012

Nach der Buchpräsentation durch Professorin Andrea Münkel (BStU) diskutieren: Ulrich Schwarz, ehem. DDR-Korrespondent des SPIEGEL, Roland Jahn (Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen) und Dr. Henrik Bispinck (BStU).
 

22.11.2012

Es laden ein die Stiftung Topographie des Terrors und die Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz am 11.12.2012 um 19 Uhr.

12.11.2012
Marko Kreutzmann erhält den Preis der Wolf-Erich-Kellner-Gedächtnisstiftung 2012.

 

08.11.2012
Jorun Poettering erhält den Förderpreis der Gesellschaft für Historische Migrationsforschung 2012.
08.11.2012
Benno Gammerl erhält den diesjährigen »Wolfgang J. Mommsen Preis«.
12.10.2012
Karin Hausen erhält für ihr Buch »Geschlechtergeschichte als Gesellschaftsgeschichte« den René-Kuczynski-Preis 2012.
16.08.2012
Der Band der Reihe »Die DDR im Blick der Stasi - Die geheimen Berichte an die SED-Führung« über das Jahr 1961 steht von nun an auch im Internet zur Verfügung.
11.08.2012

Simon Dubnows »Jüdische Geschichte – für Kinder erzählt« in der WELT

18.07.2012
Die Historikerin Yfaat Weiss ist mit dem Hannah-Arendt-Preis für politisches Denken ausgezeichnet worden.
06.07.2012

Gregor Rohmann wurde mit dem Friedrich Sperl-Preis ausgezeichnet.