Arbeit am Status
 
Empfehlen

Autorenporträt

Peter Strohschneider


Prof. Dr. Peter Strohschneider ist Mediävist. Er war von 2006 bis 2011 Vorsitzender des deutschen Wissenschaftsrats und ist seit dem 1. Januar 2013 Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Peter Strohschneider

Arbeit am Status

Philologien im Spannungsfeld von Wissenschaft und Gesellschaft

1. Auflage 2017
33 Seiten kartoniert
ISBN 978-3-8471-0789-7
Vienna University Press bei V&R unipress

Fakultätsvorträge der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien - Heft 015

13,00 €

Philologische Disziplinen elaborieren kulturelle Komplexitäten und Kontingenzen. Das institutionelle Paradigma, in dem sie operieren, wird demgegenüber zunehmend von Forschungspolitiken geprägt, die für dieses Vorhaben riskant sein können. Reflexion auf die intrinsischen Bedingungen philologischen Wissens zeigt, dass diese Disziplinen – wie Forschung überhaupt – unter reduktionistische Forschungspolitiken nicht subsumiert werden können. Es fragt sich daher, wie sich philologische Forschung und Gesellschaft überhaupt zueinander verhalten.

 

Philologies are disciplines that elaborate cultural complexities and contingencies. The institutional paradigm, in which it fits, however, is driven increasingly by research policies that may have an unsafe impact on such an endeavor. Investigating on the intrinsic conditions of philological knowledge shows that these disciplines – in as much as research at large – cannot be subsumed by reductionist research policies. It is time to wonder then, how philological research and society meet each other anyhow.

Open Access - frei verfügbare elektronische Ausgabe

Dieses Werk ist als Open Access-Publikation im Sinne der Creative Commons-Lizenz
BY-NC-ND International 4.0 (»Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen
«) unter dem DOI 10.14220/9783737007894 erschienen. Um eine Kopie dieser Lizenz zu sehen, besuchen Sie https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Fakultätsvorträge der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien