Empfehlen

Autorenporträt

Jürgen Schallmann


Jürgen Schallmann ist Historiker und lebt in Göttingen.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben
eBook

Jürgen Schallmann

Arme und Armut in Göttingen 1860–1914

1. Auflage 2014
241 Seiten mit 20 Diagrammen
ISBN 978-3-647-85427-4
Vandenhoeck & Ruprecht

Studien zur Geschichte der Stadt Göttingen. - Band 025

39,99 €
IN DEN WARENKORB  
PDF eBook
Buch 50,00 € KAUFEN

Jürgen Schallmann untersucht die kommunale Armenpflege am Ende des 19. Jahrhunderts am Beispiel der Stadt Göttingen. Er beschreibt die gesellschaftlichen, politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen der Armenpflege und rückt die Akteure ins Zentrum der Betrachtung: Behörden, Wohltätigkeitsvereine und Kirchengemeinden mit ihren jeweiligen Vertretern. Dazu gehörten aber auch die »Gepflegten«, die Armen. Arme werden hier als eigenständige Subjekte mit eigenständigen Zielen gesehen, die diese mit den Armenpflegern aushandelten.
Die Arbeit ermöglicht einen genauen Blick auf die sozialen Sicherungssysteme in der Entstehungszeit des Deutschen Sozialstaats und zeigt die große Bedeutung der kommunalen Armenfürsorge sowie die Handlungsspielräume der Behörden als auch der Armen.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


News   Alle

04.07.2014

»Arme und Armut in Göttingen 1860-1914« Vortrag und Gespräch am 09.07. in Göttingen

Dr. Jürgen Schallmann stellt am 09.07.2014 im Gespräch mit Prof. Dr. Peter Aufgebauer seine Neuerscheinung über Arme und Armut in Göttingen vor. Ort ist der Veranstaltungsraum des Göttinger Stadtarchivs (Hiroschimaplatz 8), Beginn: 18.30 Uhr.

Titel der Reihe
Studien zur Geschichte der Stadt Göttingen.