05.10.2017

Ausgezeichnet!

Prof. em. Dr. Jürgen Kriz ist mit dem Egnér-Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Der Wissenschaftspreis der Dr. Margrit Egnér-Stiftung für besondere Leistungen im Bereich der anthropologischen und humanistischen Psychologie ist einer der höchst dotierten Wissenschaftspreise der Schweiz. Wir gratulieren unserem Autor!

Der Preis wird verliehen an Personen, die sich durch ihr Lebenswerk »auf dem Gebiet der anthropologischen und humanistischen Psychologie unter Einschluss der entsprechenden Richtungen der Philosophie und Medizin« besondere Verdienste im Sinne des Stiftungsgedankens erworben haben. Zusammen mit Prof. Kriz wird der Egnér-Preis 2019 an die beiden Mediziner Prof. Dr. med. et phil. Gerhard Danzer (Charité Berlin) und Prof. Dr. med. Horst Haltenhof (MHH Hannover/Klinikum Plauen) verliehen. Die öffentliche Preisverleihung findet Ende 2019 in der Aula der Universität Zürich statt.

Mit vielfältigen wissenschaftlichen Forschungsgebieten konnte Kriz sich international einen Namen machen. So hat der Wissenschaftler Bücher über die verschiedenen Psychotherapierichtungen veröffentlicht, aber auch über Statistik, Forschungsmethoden, Datenverarbeitung oder Wissenschaftstheorie. Mit seinem Ansatz, der „Personzentrierten Systemtheorie“, hat er als wissenschaftlicher Autor, Herausgeber, Referent und Organisator von Konferenzen einen großen Beitrag geleistet. Damit trug er vor allem in den Anwendungsbereichen der Klinischen Psychologie und der Psychotherapie zum Antrieb wissenschaftlicher Prozesse bei.

Zur Quelle


Titel zur News

  (2 Titel)
Thema:
Produktform:
Sortieren nach: