Empfehlen

Autorenporträt

Aija Sakova


Dr. Aija Sakova ist estnische Literaturwissenschaftlerin, sie hat neuere deutsche Literatur sowie estnische Literatur an den Universitäten Tartu, Konstanz, Wien und Humboldt Universität zu Berlin studiert.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Aija Sakova

Ausgraben und Erinnern

Denkbilder des Erinnerns und der moralischen Zeugenschaft im Werk von Christa Wolf und Ene Mihkelson

Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Frank Hörnigk

1. Auflage 2016
177 Seiten mit 2 Abbildungen gebunden
ISBN 978-3-8471-0557-2
V&R unipress

Deutschsprachige Gegenwartsliteratur und Medien. - Band 019

35,00 €
PDF eBook 27,99 € KAUFEN

Die Romane der estnischen Schriftstellerin Ene Mihkelson und der deutschen Autorin Christa Wolf transportieren eine Poetik des Erinnerns, auf deren Spur sich die Autorin begibt. Sakova vergleicht die Romane »Kindheitsmuster« und »Stadt der Engel oder The Overcoat of Dr. Freud« von Wolf und »Der Schlaf Ahasvers« und »Das Pestgrab« von Mihkelson miteinander und deckt so die erinnerungspoetologischen Strukturen und Philosophien in diesen Werken auf. Um dem philosophischen Potenzial dieser Texte näher zu kommen, zieht sie das Konzept der moralischen Zeugenschaft von Avishai Margalit und Giorgio Agamben und die Schreibpraxis des Denkbildes von Walter Benjamin heran.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Deutschsprachige Gegenwartsliteratur und Medien.