Empfehlen

Autorenporträt

Haim Omer


Haim Omer

Prof. Dr. phil. Haim Omer ist Lehrstuhlinhaber für Klinische Psychologie an der Universität Tel Aviv.


Mehr Infos zum Autor

Autorenporträt

Arist von Schlippe


Arist von Schlippe

Prof. Dr. phil. Arist von Schlippe, Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Familientherapeut und Familienpsychologe, hat den Lehrstuhl »Führung und Dynamik von Familienunternehmen« am Wittener Institut für Familienunternehmen der Universität Witten/Herdecke inne. Er ist Lehrtherapeut für systemische Therapie, Coach und Supervisor (SG).


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Haim Omer, Arist von Schlippe

Autorität durch Beziehung

Die Praxis des gewaltlosen Widerstands in der Erziehung

9. Auflage 2016
264 Seiten mit 5 Abb. kartoniert
ISBN 978-3-525-49077-8
Vandenhoeck & Ruprecht

25,00 €
PDF eBook 19,99 € KAUFEN

Autorität ist kein Begriff, der spontan mit Beziehung in Verbindung gebracht wird. Tatsächlich führt Autorität, die durch Furcht, Bestrafung und Distanz hergestellt wird, eher zum Verlust von Bezogenheit. Wenn sie aber auf Präsenz basiert, das heißt auf der elterlichen Botschaft: »Wir sind da und wir bleiben da!«, dann kann Autorität sogar den wesentlichen Rahmen bieten, der Beziehung möglich macht. In Beratungen berichten Eltern, dass die Beziehung, nicht selten durch Gewaltakte oder durch selbstzerstörerische Handlungen seitens des Kindes, verloren gegangen ist. Die Eltern fühlen sich in einer solchen Situation hilflos, verlieren ihre Stimme, ihren Platz, ihren Einfluss. Gleichzeitig steigt damit die Gefahr, dass dann auch Geschwister zu Opfern werden.
Die Autoren greifen die Prinzipien des gewaltlosen Widerstands auf und bieten als »Coaching für Eltern« praktische Hilfen an, wie elterliche Präsenz wiederhergestellt werden kann. Sowohl Beraterinnen und Berater als auch betroffene Eltern können mit Hilfe der beigefügten Anleitung die konkreten Schritte für die Wiedergewinnung der elterlichen Präsenz nachvollziehen. Sie lernen, systematisch zu deeskalieren, und verstehen die Bedeutung von Versöhnungsgesten und die Rolle der Aktivierung von sozialer Unterstützung. Eine große Bedeutung hat hier die unerlässliche Allianz zwischen Lehrern und Eltern – so dass auch Pädagogen das Buch mit Gewinn lesen werden.

Sie können diesen Titel auch als E-Book erwerben! Er ist vollständig oder kapitelweise bei Ciando zum Download erhältlich.

Mehr Infos zum Buch

Pressestimmen    
»Dieses Buch ist eine sehr anschauliche, verständliche und alle Beteiligten achtende Darstellung des gewaltlosen Widerstandes zur Wiedererlangung elterlicher Präsenz.«
Sozialmagazin (Detlef Rüsch)


»Anspruchsvolle Lektüre, aber empfehlenswert – auch zur Prävention.«
kreuzer – Das Leipzig Magazin


»Wer in einem vertiefenden Sinne die grundlegenden Prämissen des gewaltlosen Widerstands verstehen möchte und an einer nachhaltigen Veränderung von Beziehungsqualitäten interessiert ist, der findet in diesem Buch sinnstiftende Anregungen und Erlaubnisse für eigene kreative Interventionen. Für alle, die sich als Beraterinnen und Coaches mit dem Thema befasse, ein ›must have‹!«
Kontext (Ilke Crone), Heft: 1 (2017)


Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


News   Alle

01.03.2017

Veranstaltungstipp! Kluge Wege der Vernetzung - elterliche und professionelle Präsenz

Vom 2. bis 4. März findet an der Universität Witten/Herdecke die Tagung »Kluge Wege der Vernetzung« statt. Im Zentrum: Haim Omers erprobter Ansatz der Neuen Autorität.
 

 

23.08.2016

Raus aus dem Niemandsland elterlicher Orientierungs-und Hilflosigkeit!

Haim Omers erprobter Ansatz der Neuen Autorität jetzt zum ersten Mal als Erziehungsratgeber! Der israelische Psychologe beschreibt zusammen mit Philipp Streit das Geheimnis starker Eltern. Die Schlüsselworte lauten: Widerstand und Wiedergutmachung statt Strafe und Härte. Und: Selbstveränderung und Unterstützung sind wirksamer als Einzelkampf und Kontrollversuche!