Empfehlen

Autorenporträt

Regine Gräfin Alegiani


Regine Gräfin Alegiani

Regine Alegiani war freiberufliche Übersetzerin, Berufsberaterin und bis zur Pensionierung Referentin bei der Alexander-von-Humboldt-Stiftung in Bonn.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Regine Gräfin Alegiani

Bewohntes Land

Psychotherapie als Öffnung zur Welt

Mit einer Einführung von Kurt Hemmer

1. Auflage 2010
176 Seiten kartoniert
ISBN 978-3-525-40114-9
Vandenhoeck & Ruprecht

Individualpsychologie 2015(INPS201504) - ELIB-Verkaufspaket -

23,00 €
PDF eBook 18,99 € KAUFEN

Dieser Bericht gibt Einblick in die Endphase einer mit 70 Jahren begonnenen analytischen Psychotherapie. Ausgehend von der frühen Kindheit macht sich die Autorin mit verdrängten seelischen Inhalten vertraut und lernt mit unintegrierten Impulsen umzugehen. Bei der Bewältigung von Konflikten orientiert sie sich an dem vielschichtigen Geschehen in der analytischen Beziehung. Je mehr auf den Analytiker gerichtete Projektionen zurückgenommen werden können, umso deutlicher wird seine reale Gestalt sichtbar als die eines unabhängigen, von ihr selbst getrennten Anderen. Diese Wahrnehmung erlaubt es auch der Autorin, sich als eigenständig zu erfahren. Dies öffnet ihr neue Zugänge zur Welt. Dank der stärkenden Kraft der analytischen Beziehung baut sich eine seelische Mitte auf, die das Dasein zu tragen beginnt. Regine Alegiani gelingt der Übergang aus einer entfremdeten inneren Welt in das reale Leben.
Dr. Kurt Hemmer hat als behandelnder Psychoanalytiker die Einführung geschrieben. Dieses Buch schließt sich an ihren Therapiebericht »Die späte Suche nach Grund« (2009) an.

Mehr Infos zum Buch

Inhalt    Alles anzeigen

Mediathek

Pressestimmen    
»Dem intensiven emotional berührenden Text ist eine einfühlsame Einführung von Kurt Hemmer vorangestellt - und somit verdient der Einblick in die End- und Trennungsphase einer mit 70 Jahren begonnenen analytischen Psychotherapie viele Leser.«
Zeitschrift für Individualpsychologie (Gerd Lehmkuhl)


»Man freut sich als Psychoanalytikerin, wenn auch in diesem Alter so viel Bewegendes und persönlich Fruchtbares in der Therapie geschehen kann...«
Psychologie heute (Eva Jaeggi)


» Ihr [Alegiani] gebührt besonderer Dank, denn sie hat das Buch geschrieben und so doppelten Mut bewiesen. Wer sich mit seinem Älterwerden beschäftigt oder mit dem seiner Patienten, sollte dieses Buch lesen.«

www.buchbesprechungen-psychotherapie.de (Christoph Seidler)
Zur vollständigen Besprechung

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Individualpsychologie 2015(INPS201504) - ELIB-Verkaufspaket