Peter Stuhlmacher (Hg.)

Biblische Theologie des Neuen Testaments.

Die Biblische Theologie des Neuen Testaments von Peter Stuhlmacher verfolgt eine dreifache Zielsetzung: Erstens versucht sie, die neutestamentlichen Texte so zu interpretieren, wie sie sich selbst verstehen, nämlich als Glaubenszeugnisse von Jesus Christus, dem messianischen Menschensohn und Gottesknecht. Zweitens ist sie bemüht, der Tatsache Rechnung zu tragen, dass Altes und Neues Testament wesenhaft zusammengehören, weil die »heiligen Schriften« Israels durch Jesus und die Apostel bereis zur Bibel des Urchristentums gemacht worden sind, ehe es überhaupt neutestamentliche Einzelschriften gab. Drittens zielt sie darauf ab, die neutestamentlichen Zeugnisse sowohl in ihrer gegenseitigen Berührung und theologischen Einheit zu begreifen: Die Texte verdanken sich sämtlich der geschichtlichen und geistlichen Wirkung der Sendung Jesu zur Versöhnung von Juden und Heiden mit Gott, und sie lassen mit unterschiedlicher Intensität und Klarheit erkennen, dass das »Wort von der Versöhnung« (2 Kor 5,19) die Mitte der Schrift ist. Im ersten Band wird zunächst die methodische Grundlegung und eine kritische Übersicht über die bisherigen Bemühungen um eine (biblische) Theologie des Neuen Testaments gegeben. Dann folgen die Darstellung der Verkündigung Jesu, der Urgemeinde und des Paulus. Der zweite Band behandelt die weiteren Schriften des Neuen Testaments, die Frage des Kanons und der Mitte der Schrift.



Titel der Reihe

  (3 Titel)

Band cpl
90,00 €
Jetzt Biblische Theologie des Neuen Testaments bestellen Buch
Band 001
60,00 €
Jetzt Grundlegung. Von Jesus zu Paulus bestellen Buch