Empfehlen

Herausgeberporträt

Johanna Hartmann


Dr. Johanna Hartmann ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Amerikanistik an der Universität Augsburg.


Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Hubert Zapf


Prof. Dr. Hubert Zapf lehrt Amerikanistik an der Universität Augsburg.


Mehr Infos zum Herausgeber

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Johanna Hartmann, Hubert Zapf (Hg.)

Censorship and Exile

1. Auflage 2015
285 Seiten mit 11 Abbildungen gebunden
ISBN 978-3-8471-0426-1
V&R unipress

Internationale Schriften des Jakob-Fugger-Zentrums. - Band 001

45,00 €
PDF eBook 37,99 € KAUFEN

Dieser Band behandelt aus interdisziplinärer und transnationaler Perspektive die Zusammenhänge zwischen Exilerfahrung und Zensurmechanismen. Er versammelt literatur- und sprachwissenschaftliche Beiträge, die den Themenkomplex aus komparativer, historischer, politischer und kreativer Perspektive beleuchten. Dabei werden die Kontinuitäten und Diskontinuitäten der Exilliteraturforschung, der Entstehung verschiedener Formen von Exilliteratur und Zensurpraktiken als institutionalisierte Form der Unterdrückung freier Meinungsäußerung und künstlerischer Freiheit in Beziehung zueinander gesetzt. Der Band stellt somit einen in bedeutenden Beitrag zur theoretisch wie auch anwendungsbezogenen Zensur- und Exilforschung dar.

This volume focuses on the interrelations between the experience of exile and mechanisms of censorship. In the phenomenon of censorship the intersections and reciprocal tensions of the cultural and political spheres become drastically apparent. Literature as a form of cultural expression reacts to and criticizes ideological premises of certain political contexts. It thus represents a counter-discourse to processes of canonization that are prescribed and violently put into action by oppressive political regimes. Within the respective political contexts, people who demanded liberties such as freedom of speech or artistic freedom often found themselves forced into exile or internal emigration. The present volume focuses on these continuities and discontinuities, on commonly shared features as well as the heterogeneous manifestations of exile literature(s) in the face of practices of censorship and the repression of free speech and artistic freedom in Germany, the US and beyond. The collection comprises contributions that shed light on the interrelation of censorship and exile from comparative, historical, political, and creative perspectives.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Internationale Schriften des Jakob-Fugger-Zentrums.