Empfehlen

Autorenporträt

Karl-Heinz Reger


Karl-Heinz Reger

Dr. Karl-Heinz Reger ist Historiker, Arzt für Allgemeinmedizin und Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin. Er ist tätig in eigener Praxis in Schleswig.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Karl-Heinz Reger

»Dann sprang er über Bord«

Alltagspsychologie und psychische Erkrankung an Bord britischer Schiffe im 19. Jahrhundert

1. Auflage 2014
525 Seiten mit 7 Abb. und 2 Karten gebunden
ISBN 978-3-525-30066-4
Vandenhoeck & Ruprecht

60,00 €
PDF eBook 49,99 € KAUFEN

Die Faszination der großen Segelschiffe ist ungebrochen. In der umfangreichen sozialhistorischen Literatur zur Schifffahrtsgeschichte ist die Frage, wie der Bordalltag psychisch erlebt wurde und welche psychiatrischen Störungsbilder vorkamen, gänzlich unerforscht. Dabei ist anzunehmen, dass unter den meist jungen Besatzungsmitgliedern des phasenweise nahezu geschlossenen Systems „Schiff“ viele psychopathologische Auffälligkeiten vorkamen. Das Schiff war für die Menschen an Bord die »Welt«. Karl-Heinz Reger untersucht systematisch die schiffsärztlichen Berichte der britischen Royal Navy aus den Jahren 1830 bis 1880. Der doppelte Zugang des Psychiaters und Historikers ermöglicht es, eine Vielzahl von Phänomenen anschaulich zu machen.

Nach der Untersuchung des Alltages an Bord unter psychologischem Gesichtspunkt werden die Krankheitsbilder einschließlich der Phänomene des Ertrinkens und des Suizides dargestellt. Alle in der modernen Neuropsychiatrie bekannten Erkrankungen finden sich darunter. 120 Fallberichte mit exemplarischen Transkriptionen der sprachlich exzellenten englischen Original-Texte sind wiedergegeben sowie alle therapeutischen Bemühungen und sämtliche an Bord verwendeten Arzneien mit Erläuterungen beschrieben. Eine tiefenpsychologische Interpretation der psychischen Belastungen und ihrer Kompensationsmechanismen bildet das Schlusskapitel.

Mehr Infos zum Buch

Inhalt    Alles anzeigen
Pressestimmen    
»Wer einmal zur See gefahren ist, sei es auch nur nach Helgoland oder auf dem Steinhuder Meer, wird sich für dieses aufschlussreiche und leicht lesbare Buch interessieren.«
Deutsches Ärzteblatt PP (Ralf Wegner), Heft: 5 (2015)


»In den vergangenen Jahren habe ich selten ein Fachbuch in einer solchen Geschwindigkeit gelesen, was ohne jeden Zweifel mit der Reaktualisierung der emotionalen Erfahrungen zusammenhängt, die ich in der Kindheit und Jugend mit diesem Genre gemacht habe. Das Buch ist aber auch einfach spannend zu lesen.«
Psychodynamische Psychotherapie (Harald J. Freyberger), Heft: 2 (2015)


Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.