Empfehlen

Autorenporträt

Torsten Reiprich


Torsten Reiprich

Dr. theol. Torsten Reiprich war bis vor kurzem wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neues Testament der Universität Greifswald und ist zurzeit Vikar in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsen.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Torsten Reiprich

Das Mariageheimnis

Maria von Nazareth und die Bedeutung familiärer Beziehungen im Markusevangelium

1. Auflage 2008
336 Seiten mit 1 Grafik gebunden
ISBN 978-3-525-53086-3
Vandenhoeck & Ruprecht

Forschungen zur Religion und Literatur des Alten und Neuen Testaments. - Band 223

80,00 €
PDF eBook 64,99 €  

Die Notiz von Jesu Geschwistern in Mk 6,3 sorgt spätestens seit der Verkündung des Dogmas der immerwährenden Jungfrauenschaft Marias 553 n.Chr. für Erklärungsbedarf. Verschiedene Erklärungsmuster durchziehen die Kirchengeschichte bis in die Gegenwart. Immer wieder werden diese aber gerade auch vom biblischen Text aus in Frage gestellt.
Die Parallelität der Liste mit den Namen der Mutter und der Brüder Jesu in Mk 6,3 zur Benennung einer der Frauen beim Kreuz in Mk 15,40 spielt bei dieser »Herrenbrüderdiskussion« eine entscheidende Rolle. Diese Fokussierung verstellt allerdings den Blick auf die interessante und wichtige Frage, ob es sich bei der Maria beim Kreuz aufgrund besagter Parallele um Maria von Nazareth handelt.
Torsten Reiprich geht in einer gründlichen Untersuchung genau dieser Frage nach und interpretiert sie im Kontext des gesamten Markusevangeliums. Die rätselhafte Umschreibung Marias in Mk 15,40 gehört nach seinem Ansatz zum markinischen Konzept des Wechsels von der Herkunftsfamilie in die »familia dei«. Dabei arbeitet Reiprich die ekklesiologische Bedeutung dieses Konzeptes heraus und beschreibt das in der Fachliteratur wenig beachtete Gemeindeverständnis des Markus. In einem Ausblick befragt Reiprich die Ergebnisse seiner Untersuchung auf die Relevanz für ein neues evangelisches Verständnis der Mutter Jesu.

Mehr Infos zum Buch

Mediathek

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Forschungen zur Religion und Literatur des Alten und Neuen Testaments.