500 Jahre Reformation

Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte der Mönch und Theologieprofessor Martin Luther die 95 Thesen zum Ablasswesen der katholischen Kirche. Der Überlieferung nach schlug Martin Luther die 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg.  

Seine Kritik zielte auf die Praxis des Ablasshandels, demnach konnte der Sünder sich durch Buße und Geldspenden aus dem Fegegfeuer befreien. Martin Luther stellte die Kraft des Glaubens und die Rückbesinnung auf die biblischen Grundlagen des Evangeliums dem entgegen. 

Am 31.Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen. Das Reformationsjubiläum 2017 soll daran erinnern, welche Rolle die Reformation bei der Entstehung der Moderne gespielt hat und welche Auswirkungen noch in die heutige Zeit reichen.