Empfehlen

Autorenporträt

Gilbert Lelord


Dr. med. Gilbert Lelord war bis zu seiner Emeritierung 1997 Professor und Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Universität Tours (Frankreich).
Mehr Infos zum Autor

Autorenporträt

Aribert Rothenberger


Aribert Rothenberger

Dr. med. Aribert Rothenberger ist Professor und Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der Universität Göttingen.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Gilbert Lelord, Aribert Rothenberger

Dem Autismus auf der Spur

Verstehen, erklären, behandeln – ein Lesebuch

2. Auflage 2004
164 Seiten kartoniert
ISBN 978-3-525-01459-2
Vandenhoeck & Ruprecht

Sammlung Vandenhoeck. -

28,00 €

Noch vor nicht allzu langer Zeit war der Begriff des Autismus und die dazugehörige Symptomatik nur wenigen außerhalb der Fachwelt bekannt. Inzwischen stellen die Medien immer wieder autistische Menschen vor, meist Kinder und Jugendliche, und spätestens seit dem Film »Rain Man«, in dem Dustin Hoffman einen Autisten verkörpert, haben weite Bevölkerungskreise eine Vorstellung von diesem Krankheitsbild.
Das Buch berichtet von autistischen Kindern, die sich immer wieder zurückziehen, die sich nicht oder nur sehr schwer mit anderen Menschen austauschen können und oft in einer vollkommen unerwarteten, bizarren Art und Weise reagieren. Dabei gleicht kaum ein autistisches Kind dem anderen. Manche Kinder sprechen, andere gar nicht; einige passen sich ihrer Umgebung an und profitieren von therapeutischen Maßnahmen; andere haben massive Schwierigkeiten, sich überhaupt irgendwie zurechtzufinden. Eltern schildern, wie sie sich mit merkwürdigen, äußerst irritierenden Verhaltensweisen ihres autistischen Kindes konfrontiert sehen, die sie sich nur schwer erklären können.
Bei der Suche nach möglichen Ursachen für den frühkindlichen Autismus werden unter anderem die Gehirnaktivität autistischer Kinder und ihr Imitationsverhalten beobachtet; als Behandlungsmöglichkeit wird ein spezieller psychotherapeutischer Zugang vorgestellt, aber auch wirksame Medikamente stehen zur Verfügung.
Das zentrale Anliegen des Buches ist es, für autistische junge Menschen Chancen, Förderungen und Therapiemaßnahmen aufzuzeigen und eine befriedigende Lebensperspektive für sie in unserer Gesellschaft zu ermöglichen.
Übersetzt und im Hinblick auf das deutsche Gesundheitswesen überarbeitet wurde das Buch von einem hervorragenden Kenner autistischer Erscheinungsformen.

Mehr Infos zum Buch

Mediathek

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Sammlung Vandenhoeck.