Empfehlen

Autorenporträt

Caroline Widmer


Caroline Widmer

Caroline Widmer ist Postdoc-Forscherin am Religionswissenschaftlichen Seminar der Universität Zürich, Lehrbeauftragte am Religionspädagogischen Institut der Universität Luzern und freie Mitarbeiterin am Museum Rietberg Zürich.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Caroline Widmer

Der Buddha und der ›Andere‹

Zur religiösen Differenzreflexion und narrativen Darstellung des ›Anderen‹ im Majjhima-Nikaya

1. Auflage 2015
434 Seiten gebunden
ISBN 978-3-525-54038-1
Vandenhoeck & Ruprecht

Critical Studies in Religion/ Religionswissenschaft (CSRRW). - Band 009

140,00 €
PDF eBook 120,00 € KAUFEN

Als wahrscheinlich älteste vollständige Überlieferung des Buddhismus reflektiert der Pāli-Kanon in literarisch-narrativer Form die Auseinandersetzung mit religiös ‚Anderen‘ aus emischer Perspektive. Die Suttas berichten nicht nur, wie der Buddha Mitglieder seines Ordens belehrt, sondern auch, wie er Vertretern anderer religiöser Gruppierungen begegnet und mit ihnen diskutiert haben soll.
Caroline Widmer untersucht, inwiefern in diesen Begegnungen religiöse Abgrenzung im Sinne eines Otherings literarisch dargestellt wird, und behandelt diese religionswissenschaftliche Fragestellung im Bereich des Buddhismus erstmals durch eine literaturwissenschaftlich angelegte Analyse der narrativen Gestaltung der Pāli-Suttas. Die Texte spiegeln jedoch nicht wie oftmals angenommen in erster Linie Toleranz oder Offenheit gegenüber anderen religiösen Ansichten wider; vielmehr sind sie durch einen hohen Grad an Selbstdarstellung und einem exklusiven Anspruch auf Wahrheitsbesitz geprägt. Erzählerisch wird diese Spannung so aufgelöst, dass der ‚Andere‘ das ‚Eigene‘ annimmt und dadurch seine ‚Andersheit‘ verliert. Die Untersuchung eröffnet einen neuen Zugang zu religionsgeschichtlichen Quellen, erlaubt detaillierte Einblicke in diesen systemspezifischen Prozess des Selfings und erläutert seine Funktion innerhalb der buddhistischen Überlieferung.

Mehr Infos zum Buch

Pressestimmen    
»Die Monographie stellt eine wichtige Leistung auf dem Weg der narratologischen Erschliessung der frühen kanonischen Literatur des Pāli-Buddhismus dar, die anhand einer genauen und überzeugenden Nachzeichnung des literarischen Aufbaus und „Funktionierens“ von vier paradigmatischen Lehrreden aufzeigen kann, mit welchen Stilmitteln und semantischen Strategien die gewünschte Transformation „der Anderen“ zu Mitgliedern der eigenen Gemeinschaft narrativ gestaltet wird.«
Asia (Jens Schlieter), Heft: 3 (2015)


Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Critical Studies in Religion/ Religionswissenschaft (CSRRW).