Empfehlen

Autorenporträt

Alice Bodnár


Alice Bodnár, Diplom-Kommunikationsdesignerin, ist freiberuflich in Berlin tätig.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Alice Bodnár

Der ewige Kollege

Reportagen aus der Nähe des Todes

1. Auflage 2009
203 Seiten mit zahlr. Farbfotos gebunden
ISBN 978-3-525-40421-8
Vandenhoeck & Ruprecht

10,00 €

Hat in den vergangenen Jahren eine Wandlung im Umgang mit dem Tod stattgefunden? In den eindrucksvoll bebilderten Reportagen stehen Eindrücke und Erfahrungen von Menschen im Mittelpunkt, die in ihrem Beruf häufig mit ihm in Berührung kommen. Wie meistern sie die Herausforderung, sich täglich der Vergänglichkeit zu stellen?
So berichten in »Der ewige Kollege« Kriminalpolizisten von ihrem Berufsalltag in der Mordkommission, eine Kinderhospiz-Mitarbeiterin erzählt über ihre oft traurig stimmende, aber auch erfüllende Arbeit mit schwerkranken Kindern. Eine Onkologin redet über die Schwierigkeit, Diagnosen feinfühlig zu vermitteln, ein Altenheimleiter bezieht in der Diskussion um die Sterbehilfe Position. Ein Bestatter beschreibt unter anderem, welche Techniken zur Präparation eines Verstorbenen angewendet werden, ein Pathologe die Kunst, in einer Leiche zu lesen wie in einem offenen Buch.

Mehr Infos zum Buch

Inhalt    Alles anzeigen
Pressestimmen     Alle Pressestimmen
»Die sorgfältig bebilderten Dialoge entmystifizieren den Tod und porträtieren ihn als natürlichen Bestandteil des Lebens.«
Dr. med. Mabuse


»Alice Bodnár ist es zu danken, die Interviewten zu einer ungewöhnlich informativen, geradezu bewegenden Offenheit und Authentizität stimuliert zu haben, ohne je ins Peinlich-Melodramatische oder oberflächlich Banale abzugleiten.«
Suizidprophylaxe (Hans Wedler)


 
www.sargsplitter.de (Stephan Hadraschek)
Zur vollständigen Rezension

»Das Buch ist gestalterisch sehr schön gemacht, wozu auch eindrückliche Fotos beitragen.«
Für Arbeit und Besinnung (Gerhard Maier)


 
Christliche Polizeivereinigung (Dieter Müller)
Zur vollständigen Besprechung

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.