Empfehlen

Herausgeberporträt

Christoph Kleine


Dr. phil. Christoph Kleine ist Professor für Religionsgeschichte mit dem Schwerpunkt Buddhismus am Religionswissenschaftlichen Institut der Universität Leipzig.


Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Heinz Mürmel


Dr. Heinz Mürmel ist Lehrbeauftragter für Religionssoziologie am Religionswissenschaftlichen Institut der Universität Leipzig.


Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Edith Franke


Dr. Edith Franke ist Professorin für Allgemeine und Vergleichende Religionswissenschaft an der Universität Marburg.


Mehr Infos zum Herausgeber

Mit Beiträgen von

Mit Beiträgen von Christoph Bochinger, Thomas Hase, Peter Antes, Helwig Schmidt-Glintzer, Giuseppe Veltri, Günther Kehrer, Edith Franke, Sebastian Murken, Heinz Mürmel, Christoph Kleine, Peter Schalk, Frank Usarski, Katharina Neef, Martin Baumann, Monika Wohlrab-Sahr und Břetislav Horyna.

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Christoph Kleine, Heinz Mürmel, Edith Franke (Hg.)

Devianz und Dynamik

Festschrift für Hubert Seiwert zum 65. Geburtstag

1. Auflage 2014
263 Seiten gebunden
ISBN 978-3-525-54037-4
Vandenhoeck & Ruprecht

Critical Studies in Religion/ Religionswissenschaft (CSRRW). - Band 008

100,00 €
PDF eBook 79,99 € KAUFEN

Schon in frühen Zeiten und an verschiedenen Orten der Welt existierten oft mehrere Religionen nebeneinander, sei es dass diese unterschiedlichen Ursprungs waren oder sich aufgrund divergierender Auffassungen der religiösen Akteure innerhalb einer gemeinsamen Tradition ausdifferenzierten. Nicht immer war und ist diese Koexistenz eine friedliche. Die Religion der anderen wird häufig als „deviant“ wahrgenommen oder gar als „nonkonformistisch“ stigmatisiert und sanktioniert, bis hin zur physischen Vernichtung der „Devianten“. Im vorliegenden Band gehen vierzehn ausgewiesene Wissenschaftler_innen aus den Fachgebieten Religionswissenschaft, Soziologie, Sinologie und Judaistik  aus ihrer jeweiligen fachlichen Perspektive und anhand diverser Fallbeispiele aus Geschichte und Gegenwart der Frage nach, unter welchen Umständen, aus welchen Gründen und mit welchen Folgen religiöse Pluralität als Problem wahrgenommen wird. Das Buch verbindet so systematische Fragestellungen mit empirischen Fallbeispielen und liefert damit eine ausgezeichnete Grundlage für die Erforschung des gesellschaftlichen Umgangs mit religiöser Pluralität.

In diesem Band sind dreizehn Beiträge versammelt, die sich aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven mit religiöser Devianz und der ihr inhärenten kulturellen Dynamik befassen. Die Bandbreite der Artikel erstreckt sich von eher theoretischen Überlegungen zu Erzeugung und Wahrnehmung sowie zum Umgang mit religiöser Abweichung bis hin zu historischen Einzelfalluntersuchungen aus verschiedenen Weltregionen und Epochen. Das Buch verbindet systematische Fragestellungen mit empirischen Fallbeispielen und liefert damit eine ausgezeichnete Grundlage für die Erforschung des gesellschaftlichen Umgangs mit religiöser Pluralität.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Critical Studies in Religion/ Religionswissenschaft (CSRRW).