12.12.2013

»Die Beschneidung von Jungen« hrsg. von Matthias Franz

Die Heftigkeit der Auseinandersetzung um die rituelle Beschneidung kleiner Jungen seit dem Kölner Urteil von 2012 lässt auf tiefgreifende Ängste und Konflikte schließen. Ob es angemessen ist, kleinen Jungen zur Absicherung religiöser bzw. gruppaler Identität Schmerzen zuzufügen und sie Gesundheitsrisiken auszusetzen, wird in dem Buch »Die Beschneidung von Jungen« deutlich bezweifelt. Betroffene, Ärzte, Juristen, Psychoanalytiker, Politiker und andere Fachleute äußern sich kritisch zur Jungenbeschneidung und engagieren sich für den Kinderschutzgedanken.

Erscheinungstermin ist der 12.03.2014.


Titel zur News

  (1 Titel)
Thema:
Produktform:
Sortieren nach: