Empfehlen

Herausgeberporträt

Michael Hackl


Michael Hackl ist Universitätsassistent am Institut für Systematische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.


Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Christian Danz


Prof. Dr. Christian Danz lehrt Systematische Theologie A.B. an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.


Mehr Infos zum Herausgeber

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben
eBook

Michael Hackl, Christian Danz (Hg.)

Die Klassische Deutsche Philosophie und ihre Folgen

1. Auflage 2017
359 Seiten mit 3 Abbildungen
ISBN 978-3-8470-0665-7
Vienna University Press bei V&R unipress

Wiener Forum für Theologie und Religionswissenschaft. - Band 013

39,99 €
IN DEN WARENKORB  
PDF eBook
Buch 50,00 € KAUFEN
Einzelkapitel (PDF)    

Welche Bedeutung hat die nachaufklärerische Philosophie für philosophische und theologische Probleme heute noch? Die Beiträger des Bandes beantworten diese Frage, indem sie Systemkonzeptionen der nachaufklärerischen Vernunftphilosophie diskutieren, ihre Wirkungsgeschichte problematisieren und vor allem auf die systematische und strukturelle Bedeutung für zeitgenössische Fragestellungen hinweisen. Dabei beschränken sich die Autoren nicht auf eine spezifische philosophische Thematik, sondern betonen die geltungstheoretische Tragweite der Klassischen Deutschen Philosophie für die Gegenwart.

 

What significance does post-Enlightenment philosophy still hold today for philosophical and theological problems? The contributors within this volume answer said question by discussing system concepts of the post-Enlightenment philosophy of reason, problematising their history of reception and, above all, by highlighting the systematic and structural significance it bears on contemporary questions. In doing so, the authors do not limit themselves to a specific philosophical subject, but rather emphasise how the scope of Classical German Philosophy’s theory of validity impacts the present.

Verfügbare Kapitel

Seite 7 - 8
0,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 9 - 14
0,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 15 - 42
Ernst-Otto Onnasch

Kant als Anfang der Klassischen Deutschen Philosophie?

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 43 - 76
Alexander Schubach

Die Frage nach dem Anfang der Philosophie

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 77 - 92
Andreas Arndt

Freiheit in Religion und Philosophie. Heine und Hegel

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 93 - 110
Steffen Dietzsch

Vom spekulativen Begriff zum mythischen Begreifen

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 131 - 154
Michael Hackl

Ein Appell an die Freiheit

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 155 - 166
Antonios Kalatzis

Spekulation und Ereignis

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 167 - 182
Max Brinnich

Die Bedeutung des Wartens und der Hoffnung

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 183 - 216
Violetta Waibel

Kant und Fichte über die Antinomie der Freiheit

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 217 - 230
Christian Danz

Freiheit als Autonomie

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 231 - 264
Rainer Adolphi

Hegelscher Idealismus im Zeitalter der Wissenschaft

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 265 - 298
Fernando Suarez Muller

Letztbegründung und Intersubjektivität in der klassischen deutschen Philosophie

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 299 - 320
Christian Thein

Synthesis a priori und gesellschaftliche Synthesis

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 321 - 340
Cem Kömürcü

Jacques Derrida im Ausgang von Schellings Denken

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 341 - 356
Stefan Bird-Pollan

McDowell’s Two Readings of Kant

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 357 - 359

Personenregister

0,00 €
In den Warenkorb
PDF


Mehr Infos zum Buch

Mediathek

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Wiener Forum für Theologie und Religionswissenschaft.