10.07.2013

»Die NSA darf in Deutschland alles machen« (Josef Foschepoth im SZ-Interview)

Der Historiker Josef Foschepoth beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit dem Thema Überwachung in Deutschland seit 1945, auch mit der Rolle der Amerikaner. Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung erklärt er, wie es historisch zur Überwachung durch den amerikanischen Geheimdienst kommen konnte. Er rät darin: NSA-Whistleblower Edward Snowden sollte auf keinen Fall nach Deutschland kommen!

Sein Buch »Überwachtes Deutschland. Post- und Telefonüberwachung in der alten Bundesrepublik« ist im Oktober 2012 erscheinen.