Empfehlen

Autorenporträt

Anna Juraschek


Anna Juraschek

Anna Juraschek studierte Osteuropastudien an der Universität Regensburg sowie European Studies an der Universität Passau. Sie arbeitet als Lektorin und Übersetzerin mitunter für das Forschungszentrum für Ideengeschichte an der Jagiellonen Universität Krakau.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben
eBook

Anna Juraschek

Die Rettung des Bildes im Wort

Bruno Schulz’ Bild-Idee in seinem prosaischen und bildnerischen Werk

1. Auflage 2016
255 Seiten mit 20 Abb.
ISBN 978-3-647-30085-6
Vandenhoeck & Ruprecht

Schnittstellen. - Band 003

49,99 €
IN DEN WARENKORB  
PDF eBook
Buch 60,00 € KAUFEN

Anna Jurascheks Buch befasst sich mit der Idee des Bildes im Werk des polnisch-jüdischen Künstlers, Schriftstellers und Essayisten Bruno Schulz, der sein Hauptwerk in der Zwischenkriegszeit in polnischer Sprache verfasst hat. Im Kontext der gesellschaftlichen und technischen Veränderungen um die Jahrhundertwende untersucht die Autorin Bruno Schulz` auffälligen und eigenwilligen Umgang mit Bildern, der sich sowohl im plastischen als auch im literarischen Werk sowie in der Verflechtung beider Ausdrucksmittel zeigt. Zur Analyse und Bewertung werden einerseits Untersuchungen zu Bildern und ihrer kulturellen Funktion in der Zwischenkriegszeit herangezogen, wie die wegweisenden Aufsätze von Walter Benjamin und Gisèle Freund, andererseits neuere bildwissenschaftliche Theorien wie jene von Hans Belting und Gottfried Boehm.

Mehr Infos zum Buch

Pressestimmen    
»Anna Juraschek gelingt in ihrem Buch ein faszinierender Blick in die Welt des Bruno Schulz. Ausgehend von gesellschaftlichen und technischen Veränderungen im Europa der Jahrhundertwende analysiert die Autorin Werke des Künstlers im Kontext zu Aufsätzen von Gisèle Freund und Walter Benjamin sowie neueren bildwissenschaftlichen Theorien wie jene von Hans Belting und Gottfried Boehm.«
DAVID (Monika Kaczek), Heft: 111 (2016)


Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Schnittstellen.