Empfehlen

Autorenporträt

Franziska Rehlinghaus


Dr. Franziska Rehlinghaus ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Franziska Rehlinghaus

Die Semantik des Schicksals

Zur Relevanz des Unverfügbaren zwischen Aufklärung und Erstem Weltkrieg

1. Auflage 2015
479 Seiten gebunden
ISBN 978-3-525-36724-7
Vandenhoeck & Ruprecht

Historische Semantik. - Band 022

75,00 €
Bei Abnahme der Reihe: 63,00 €
PDF eBook 59,99 € KAUFEN

Warum ist eine moderne, in ihrem Selbstverständnis rationale Gesellschaft auf einen so okkult anmutenden Begriff wie den des Schicksals angewiesen? Franziska Rehlinghaus weist nach, dass der deutsche Schicksalsbegriff seit seiner Etablierung um 1650 ein zentraler Ausdruck epochenspezifischer Problemstellungen war, so dass man von der Neuzeit als einem fatalisierten Zeitalter sprechen kann. Dafür rekonstruiert sie erstmals den semantischen und den funktionalen Wandel sowie die Konjunkturen des Schicksalsbegriffs von der Aufklärung bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts.

Why is it that a modern society, which regards itself as rational, is reliant on such a seemingly occult concept as that of fate? Franziska Rehlinghaus provides evidence that since the establishment of the term in around 1650, the German notion of fate was a central expression of period-specific problems, so that modernity can be regarded as an age of fatalism? To this end, the author reconstructs the semantic and functional changes as well as the fluctuations in the use of the concept of fate from the Enlightenment to the beginning of the 20th century.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Historische Semantik.