Empfehlen

Autorenporträt

Ortrud Weidemann


Dr. phil. Ortrud Weidemann ist Sozialpädagogin und psychoanalytische Psychotherapeutin. Mit dem Schwerpunkt für Kinder- und Jugendlichen-, Paar- und Familienpsychotherapie behandelt sie in eigener Praxis in Grünwald bei München.
Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben
eBook

Ortrud Weidemann

Dreigenerationenkonflikt bei Lern- und Arbeitsstörung

Studien zu Menschen mit Integrationserschwernissen ins Berufsleben bei schweren seelischen Erkrankungen

Mit einem Vorwort von Prof. Dr. phil. Margret Dörr

1. Auflage 2017
307 Seiten mit 3 Abbildungen
ISBN 978-3-8470-0757-9
V&R unipress

37,99 €
IN DEN WARENKORB  
PDF eBook
Buch 45,00 € KAUFEN

Seelische Konflikte mit dem Erwachsenwerden – verursacht durch einen Dreigenerationenkonflikt und einhergehend mit den Symptomen psychogen bedingter Lern- und Arbeitsstörungen – drohen die Integration Einzelner ins Berufsleben teilweise oder sogar gänzlich zu behindern. Diese Studie fragt anhand von konkreten Fallbeispielen nach den Hürden, die durch seelische Erkrankungen hervorgerufen bzw. verstärkt werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Auseinandersetzung mit den Ursachen seelischer Erkrankungen, die mit mangelndem Selbstwert, Misstrauen, Angst sowie Abhängigkeit in Bezug auf Familienstrukturen einhergehen und – ausgedrückt über Lern- und Arbeitsstörungen – auch im außerfamiliären Bereich wirksam werden.

 

Emotional conflicts that come with adolescence – caused by a three-generation conflict and associated with the symptoms of psychogenic learning and working disorders – threaten to partially or even completely undercut the integration of individuals into occupational life. This study draws upon specific case examples to investigate the obstacles induced or amplified by mental illnesses. In doing so, the focus is placed upon addressing the causes of mental illnesses deriving from a lack of self-esteem, mistrust, anxiety and dependency with regard to family structures, and which – expressed in terms of learning and work disturbances – also exert their effects outside of the family environment.



Mehr Infos zum Buch

Mediathek

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.