Empfehlen

Autorenporträt

Haim Omer


Haim Omer

Prof. Dr. phil. Haim Omer ist Lehrstuhlinhaber für Klinische Psychologie an der Universität Tel Aviv.


Mehr Infos zum Autor

Autorenporträt

Nahi Alon


Nahi Alon

Nahi Alon ist Klinischer Psychologe und Schüler des tibetischen Buddhismus.


Mehr Infos zum Autor

Autorenporträt

Arist von Schlippe


Arist von Schlippe

Prof. Dr. phil. Arist von Schlippe, Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, Familientherapeut und Familienpsychologe, hat den Lehrstuhl »Führung und Dynamik von Familienunternehmen« am Wittener Institut für Familienunternehmen der Universität Witten/Herdecke inne. Er ist Lehrtherapeut für systemische Therapie, Coach und Supervisor (SG).


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Haim Omer, Nahi Alon, Arist von Schlippe

Feindbilder – Psychologie der Dämonisierung

4., unveränderte Auflage 2016
230 Seiten kartoniert
ISBN 978-3-525-49100-3
Vandenhoeck & Ruprecht

20,00 €
PDF eBook 15,99 € KAUFEN

Der Dalai Lama schreibt im Vorwort zu diesem Buch, dass jedes menschliche Wesen nach Glück verlangt und ein Recht darauf hat. Doch Disharmonie, Streit und Gewalt bringen dem Menschen immer wieder Leid. Unversehens geraten wir in Prozesse der Dämonisierung des Anderen, der anderen Gruppe, des anderen Volkes. Wir nehmen das Gegenüber nur noch in negativem Licht wahr, machen es zum Monster, das es mit aller Macht zu bekämpfen gilt.
Die psychotherapeutisch tätigen Autoren erklären, wie es dazu kommt, und zeigen – auch anhand überzeugender Fallbeispiele – Wege der Deeskalation und Entdämonisierung.

Mehr Infos zum Buch

Inhalt    Alles anzeigen
Pressestimmen    
»So beeindruckend die theoretischen Hintergründe und weit zurückreichenden ideengeschichtlichen Wurzeln beider beschriebenen Sichtweisen sind, so bestechend konsequent und klar sind die therapeutischen Konsequenzen der Autoren ... Ich habe das Buch mit sehr viel Gewinn gelesen und empfehle es uneingeschränkt.«
Systeme (Cornelia Tsirigotis)


»Es richtet sich ... vornehmlich an Psychotherapeuten und Sozialpädagogen. Dessen ungeachtet liest auch der Nicht-Fachwissenschaftler die mit vielen anschaulichen Beispielen versehene Abhandlung, die sich durch verständliche Sprache, unkomplizierte Formulierungen und eine übersichtliche Gliederung auszeichnet, mit großem Gewinn.«
Totalitarismus und Demokratie (Thomas Widera)


»...ein sehr schönes, ein klares, ein nützliches und gut lesbares, hoffentlich weite Verbreitung auch über die professionelle Szene hinaus findendes Büchlein!«
Kontext (Markus Löble)


»Dieses Buch macht Arbeit, gut so! ... Ich wünsche dem Buch viele LeserInnen, die es sich nicht nehmen lassen wollen, weiter darüber nachzudenken.«
systhema (Wolfgang Loth) , 03.11.2006


Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Veranstaltungen  

09. - 11.05.2018

The 5th International Conference on NVR (Non-Violent Resistance) Interventions

Tel Aviv

Zur Veranstaltung

News   Alle

15.09.2016

Zum Gedenken an die rassistischen Übergriffe in Hoyerswerda vom 17.-23. September 1991

»Was wird, wenn die Zeitbombe hochgeht?« Dies ist nicht etwa die Überschrift eines aktuellen Zeitungsartikels, sondern der Titel des Buchs von Christoph Wowtscherk über die mehrtägigen rassistischen Anfeindungen und Übergriffe auf die Asylbewerberheime in Hoyerswerda 1991.
Sie jähren sich am 17. September.
 

14.06.2016

Aus aktuellem Anlass: Wenn Feindbilder Politik machen

Kurz nach dem schlimmstem Terrorakt in den USA seit dem 11. September nutzt der Präsidentschaftskandidat Donald Trump die Tat in Florida für sich. Er sieht darin sein Feindbild bestätigt, nämlich dass von --zugewanderten-- Muslimen Gefahr ausgehe. Obwohl der Attentäter aus New York stammt. Aufschlussreiches über Feindbilder und die Psychologie der Dämonisierung gibt es vom israelischen Psychologen Prof. Dr. Haim Omer.