Empfehlen

Herausgeberporträt

Julian Drews


Dr. Julian Drews ist Koordinator im BMBF-Verbundprojekt »Alexander von Humboldts Amerikanische Reisetagebücher« der Universität Potsdam und der Staatsbibliothek zu Berlin-PK, Teilprojekt Genealogie, Chronologie, Epistemologie.
Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Ottmar Ette


Prof. Dr. Ottmar Ette lehrt Romanische sowie Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Potsdam.
Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Tobias Kraft


Dr. Tobias Kraft ist Arbeitsstellenleiter im Akademienvorhaben »Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung« an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Barbara Schneider-Kempf


Barbara Schneider-Kempf ist Generaldirektorin der Staatsbibliothek zu Berlin.
Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Jutta Weber


Dr. Jutta Weber ist Leiterin des Referats Nachlässe und Autographen der Staatsbibliothek zu Berlin und Vorsitzende der Chamisso-Gesellschaft e. V.
Mehr Infos zum Herausgeber

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Julian Drews, Ottmar Ette, Tobias Kraft, Barbara Schneider-Kempf, Jutta Weber (Hg.)

Forster – Humboldt – Chamisso

Weltreisende im Spannungsfeld der Kulturen

1. Auflage 2017
432 Seiten mit 44 Abbildungen gebunden
ISBN 978-3-8471-0751-4
V&R unipress

Chamisso-Studien. - Band 002

50,00 €
PDF eBook 39,99 € KAUFEN

Dieser Band nimmt Reinhold und Georg Forster, Alexander von Humboldt und Adelbert von Chamisso mit ihren Erfahrungen als reisende Autoren und Naturforscher, als Landsleute wie als »Fremde« in den Blick. Er rekonstruiert aus den Hinterlassenschaften der Reisen die Praktiken des Schreibens, Sammelns und des Transfers hinsichtlich ihrer Rolle für die Genese moderner Wissensordnungen. Die einzelnen Beiträge des Bandes untersuchen die Horizonte der Protagonisten, vermittelt durch ihre Tagebücher, Skizzenhefte und Briefwechsel, die gesammelten Naturalien und Artefakte, ihre Beobachtungen der Tier- und Pflanzenwelt, der Landschaften und Menschen. Sie behandeln die Werk- und Wirkungszusammenhänge untereinander sowie zu anderen Forschenden und Forschungsreisen.

 

This volume takes a look at Reinhold and Georg Forster, Alexander von Humboldt and Adelbert von Chamisso both as fellow countrymen and as “foreigners”, together with their experiences as travelling writers and naturalists. Drawing upon the legacies of their travels, it reconstructs the practices of writing, gathering and transferring with regards to their role in the genesis of modern knowledge systems. The individual articles within this volume examine the protagonists’ horizons, conveyed through their diaries, sketchbooks and letter exchanges, the natural produce and artefacts they collected, as well as their observations of the animal and plant world, landscapes and people. They deal with work-and-effect relationships and interrelationships, including those with other researchers and expeditions.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Chamisso-Studien.