Frauenliturgien als Performance
Empfehlen

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Brigitte Enzner-Probst

Frauenliturgien als Performance

Die Bedeutung von Corporealität in der liturgischen Praxis von Frauen

1. Auflage 2008
499 Seiten kartoniert
ISBN 978-3-7887-2249-4
Vandenhoeck & Ruprecht

39,90 €

Die liturgische Praxis von Frauen innerhalb der Frauenliturgiebewegung zu untersuchen bedeutet, ein liturgiewissenschaftlich bislang vernachlässigtes Praxisfeld in den Fokus zu bringen. Die Spezifika dieser liturgischen Praxis, vor allem die zentrale Rolle von Corporealität, werden mit Hilfe performancetheoretischer Überlegungen als in sich kohärente Praxis interpretiert. Der Rekurs auf Performitivität zeigt sich religionssoziologisch als Mittel, Frauen ausschließende Ordnungen in Theologie und Kirche zu unterlaufen und neue versuchsweise zu etablieren.

Mehr Infos zum Buch

Mediathek

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.