Empfehlen

Autorenporträt

Christina Aus der Au


PD Dr. Christina Aus der Au ist Theologische Geschäftsführerin am Zentrum für Kirchenentwicklung der Universität Zürich.


Mehr Infos zum Autor

Autorenporträt

Thomas Schlag


Prof. Dr. Thomas Schlag lehrt Praktische Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Christina Aus der Au, Thomas Schlag

Frei glauben

Reformatorische Anstöße zu einer protestantischen Lebenskultur

1. Auflage 2017
128 Seiten kartoniert
ISBN 978-3-7887-3157-1
Vandenhoeck & Ruprecht

20,00 €
PDF eBook 15,99 € KAUFEN

Welche Rolle spielen die bevorstehende Reformationsgedenken für das gegenwärtige Selbstverständnis der protestantischen Kirche? Was heißt es, sich vor diesem Hintergrund der eigenen Herkunft zu vergewissern und diese profiliert und mutig ins öffentliche Gespräch zu bringen? Über ein protestantisches Profil nachzudenken, kann allerdings nicht von vorneherein mit allgemeinverbindlichem Anspruch erfolgen, sondern lässt sich selbst nur als Deutungsangebot manifestieren, das seinerseits diejenigen, die daran beteiligt sind und beispielsweise der reformatorischen Errungenschaften gedenken wollen, zur Selbstreflexion und zum Nachdenken anregen soll. Mit dem vorliegenden Band werden die reformatorischen Impulse lutherischer und reformierter Tradition nachgezeichnet und in der Sprache und im Denken aktueller Theologie und gegenwärtiger Kirchenentwicklung durchgedacht. Dabei wird insbesondere die Rede von der Rechtfertigung als Kernbotschaft in den Blick genommen und auf ihre individuelle und soziale Tragfähigkeit hin befragt.Von daher wird eine "ekklesiologische Architektur" skizziert, die Kirche sowohl theologisch als Leib Christi, hermeneutisch als Kommunikations- und Deutungsgemeinschaft als auch religionssoziologisch als intermediäre Institution bekennt und anerkennt. Der Leiter und die Geschäftsführerin des Zentrums für Kirchenentwicklung an der Universität Zürich reflektieren auf dieser Grundlage wirkliche und mögliche Lebensäußerungen evangelischen Kirche-Seins und eine protestantische Lebenskultur.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.