Empfehlen

Herausgeberporträt

Pit Wahl


Pit Wahl

Pit Wahl, Diplom-Psychologe, ist Psychoanalytiker und Lehranalytiker (DGIP, DGPT) in eigener Praxis in Bonn.


Mehr Infos zum Herausgeber

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben
eBook

Pit Wahl (Hg.)

Geschlossene Gesellschaften zwischen Abschottung und Durchlässigkeit

1. Auflage 2016
269 Seiten mit 10 Abb. und 2 Tab.
ISBN 978-3-647-40562-9
Vandenhoeck & Ruprecht

Beiträge zur Individualpsychologie. - Band 042

37,99 €
IN DEN WARENKORB  
PDF eBook
Buch 45,00 € KAUFEN
Einzelkapitel (PDF)    

Die zwölf Beiträge des Bandes beschreiben einen Themenkomplex, dem eine hohe soziale und gesellschaftliche Relevanz zukommt. Man denke an die Flüchtlinge und Asylsuchenden, die aktuell auf die Bereitschaft in Europa zur Öffnung von Grenzen angewiesen sind, an die bildungspolitischen Diskurse zu Fragen von Exklusion – Inklusion oder an Menschen, die für ihr seelisches Wachstum und ihre psychische Gesundheit den Rückhalt in einer Gemeinschaft suchen und brauchen, aber ausgegrenzt und allein gelassen werden. Der Band erörtert zum Thema »Geschlossene Gesellschaften« institutionelle und gruppendynamische Fragen wie auch individuelle Konflikte und Hintergründe, die im Zusammenhang stehen mit der Erfahrung von Zugehörigkeit, Vertrautheit und Einbezogensein auf der einen bzw. Abgrenzung, Ausgrenzung und Ausgeschlossensein auf der anderen Seite. Der Band dokumentiert die Vorträge der Jahrestagung 2015 der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie. Sie reflektieren das eigene Verhalten kritisch: etwa wenn benannt und beschrieben wird, wie sich Erwachsenenanalytiker von analytischen Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten abgrenzen, wenn dem Punkt nachgegangen wird, wie Ausbildungsinstitute mit Missbrauchsfällen in den eigenen Reihen umgehen oder wenn die Haltung der psychoanalytischen Community gegenüber Homosexualität aufgearbeitet wird. Mit Beiträgen von Albrecht Stadler, Bärbel Husmann, Holger Kirsch, Angelika Elisabeth Otto, Judith Steinbeck, Heiner Sasse, Natalie Pampel, Mathias Hirsch, Petr Günsberg, Elisabeth Rohrbach, Michael J. Froese, Elisabeth Fuchs-Brüninghoff und Marion Werth.

Verfügbare Kapitel

Seite 7 - 14
Pit Wahl

Vorwort

0,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 15 - 28
Albrecht Stadler

Gemeinschaft und Individuum in flüchtigen Zeiten

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 29 - 45
Bärbel Husmann

Schule, nichts als Schule!

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 45 - 64
Holger Kirsch

Armut oder Depression?

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 64 - 84
Angelika Otto

»GEHDOCHDAHINWOICHHERKOMME«

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 85 - 105
Judith Steinbeck

Von der geschlossenen Gesellschaft zur offenen Ges

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 105 - 136
Heiner Sasse

Vom Verharren im inneren Gefängnis oder warum Emanzipation ohne ermutigende Beziehung nicht gelingenkann

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 137 - 155
Nathalie Pampel

Die magische 21

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 156 - 175
Mathias Hirsch

Sexualisierter und narzisstischer Missbrauch von Macht in Institutionen

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 176 - 195
Petr Günsberg

Willkommen im Land der Feinde

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 196 - 212
Elisabeth Rohrbach

Institutionslogik in der Psychiatrie versus patientenorientierte Behandlung. Von der Innensicht zur Außensicht – und umgekehrt

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 213 - 230
Michael Froese

Der Systemumbruch von 1989 und seine intergenerationellen Folgen für Ostdeutsche

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 231 - 255
Elisabeth Fuchs-Brüninghoff, Marion Werth

Menschen in der DGIP. Interview mit Ulrich Seidel und Günter Vogel

5,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 256 - 257

Die Autorinnen und Autoren

0,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 258 - 263

Personenverzeichnis

0,00 €
In den Warenkorb
PDF
Seite 264 - 269

Stichwortverzeichnis

0,00 €
In den Warenkorb
PDF


Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Beiträge zur Individualpsychologie.