Empfehlen

Autorenporträt

Christina Krause


Christina Krause

Dr. Christina Krause, Dipl.-Pädagogin, Familien- und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, lehrte bis 2007 als Professorin für Pädagogische Psychologie an der Universität Göttingen, Forschungsschwerpunkte: Entwicklung des Selbst, Gesundheitserziehung und Beratung.


Mehr Infos zum Autor

Autorenporträt

Claude-Hélène Mayer


Claude-Hélène Mayer

Priv.-Doz. Dr. habil. Claude-Hélène Mayer ist Gastdozentin am Department of Industrial and Organisational Psychology, University of South Africa, Pretoria (Südafrika), Privatdozentin am Lehrstuhl für Sprachgebrauch und Therapeutische Kommunikation, Europa Universität Viadrina, Frankfurt/Oder undForschungsbeauftragte am Department of Management, Rhodes University, Grahamstown (Südafrika).


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Christina Krause, Claude-Hélène Mayer

Gesundheitsressourcen erkennen und fördern

Training für pädagogische Fachkräfte

1. Auflage 2012
175 Seiten mit 3 Abb. und 29 Arbeitsblättern kartoniert
ISBN 978-3-525-70137-9
Vandenhoeck & Ruprecht

23,00 €
PDF eBook 18,99 € KAUFEN

Das Training hat sich vielfach zur gesundheitsförderlichen Bewältigung der Belastungen, denen pädagogische Fachkräfte ausgesetzt sind, bewährt und basiert auf dem salutogenetischen Ansatz von Aaron Antonovsky. Es beinhaltet eine Reihe von konkreten Vorschlägen und Übungen, die thematisch nach Lernzielen und Lerninhalten geordnet sind und auf der Grundlage von Aufgaben umgesetzt werden können.
Es kann als Selbstlernprogramm genutzt, im Kontext von Supervision und Beratung im sozial-pädagogischen Kontext angewendet und für Fortbildungen im sozial-pädagogischen Kontext eingesetzt werden. Teile des Trainingsprogramms können vom pädagogischen Fachpersonal auch auf die eigenen Zielgruppen übertragen werden, wie z.B. auf Schülerinnen und Schüler, Jugendliche im Jugendtreff etc.

Mehr Infos zum Buch

Pressestimmen    
»Eine Sammlung plausibler und nachahmenswerter Anregungen.«
Pädagogik (Jörg Schlömerkemper)


»... ist nicht nur Pädagogen sehr zu empfehlen, sondern jedermann mit vergleichbaren Problemen.«
Gesundheit und Gesellschaft


»Fazit: Es handelt sich um ein gut strukturiertes, übersichtlich dargestelltes und auf der langjährigen Erfahrung der Autorinnen fußendes Programm, das (sozial-)pädagogisches Fachpersonal (Lehrer, Schulpsychologen, Hochschullehrer etc.) mit einer Fülle von Informationen und praktischen Übungen versorgt und in unterschiedlichen Settings (autodidaktisches Selbstlernprogramm, Beratung, im Kontext von Supervision, Fortbildung) einsetzbar ist...«
Praxis (Kay Niebank), Heft: 4/2013


Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


News   Alle

10.04.2014

Psychische Erkrankungen werden unter Pädagogen immer häufiger

Bis zu 30 Prozent der Beschäftigten im Bildungssystem leiden an Symptomen wie Burnout oder psychischen Belastungen. Zu diesem Ergebnis kommt ein am 08.04. vom »Aktionsrat Bildung« vorgestelltes Gutachten.
Aus diesem Anlass möchten wir Ihnen gerne unsere Bücher zu diesem wichtigen Thema vorstellen.