Empfehlen

Autorenporträt

Bruno Snell


Bruno Snell (1896–1986), einer der bedeutendsten und einflussreichsten Altphilologen der Nachkriegszeit, war von 1931 bis 1959 Inhaber des Lehrstuhls für Klassische Philologie in Hamburg. Er ist Begründer des »Thesaurus Linguae Graecae«, des »Lexikons des frühgriechischen Epos« und Herausgeber zweier Bände der »Tragicorum Graecorum Fragmenta«.
Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Bruno Snell

Griechische Metrik

5. Auflage 2010
76 Seiten kartoniert
ISBN 978-3-525-25318-2
Vandenhoeck & Ruprecht

Studienhefte zur Altertumswissenschaft. - Band 001

25,00 €

Bruno Snells »Griechische Metrik«, 1955 erstmals erschienen, vermittelt jedem, der sich mit der griechischen Sprache beschäftigt, wichtiges Grundwissen zu Literatur, Zeichenerklärung, poetischer Sprache und zu metrischen Grundbegriffen. Übersichtlich, knapp und konzentriert stellt der Autor die Metrik von Sprechversen und Singversen vor und erläutert die antiken metrischen Theorien. Ein Stellenregister und ein Personen- und Sachregister machen diese Metrik zum überaus nützlichen Hilfsmittel.

Mehr Infos zum Buch

Mediathek

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Studienhefte zur Altertumswissenschaft.