Empfehlen
Die letzten Ausgaben
Ausführliche Informationen
Mehr Info zur Zeitschrift


Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik

Zeitschrift für Theorie und Praxis der Gruppenanalyse

ISSN 0017-4947

Ziel ist es, die Zeitschrift zu einem Ort werden zu lassen, an dem empirisch fundierte Arbeiten und konzeptuelle Publikationen, die sich an der Praxis und am Leserinteresse orientieren, mit ihren Differenzen lebendig diskutiert und fruchtbar integriert werden.

93,00 €
inkl. MwSt.
im Abonnement pro Jahr
217,00 €
Institutionenpreis

Der Bezug umfasst neben der gedruckten Ausgabe den Zugang zur Online-Version der Zeitschrift. Institutionen erhalten den Online-Zugang über ihre IP-Adressen.

Jahresbezugspreise jeweils zzgl. Versandkosten.
Die Abo-Bezugsdauer verlängert sich um ein Jahr, wenn keine Abbestellung bis zum 01.10. erfolgt



Die letzten Ausgaben

Alle lieferbaren Ausgaben
2017 | 53.2
Heft   PDF eJournal  
2017 | 53.1
Heft   PDF eJournal  
2016 | 52.4
Heft   PDF eJournal  
2016 | 52.3
Heft   PDF eJournal  
2016 | 52.2
Heft   PDF eJournal  
2016 | 52.1
Heft   PDF eJournal  
2015 | 51.
Heft  
2015 | 51.4
Heft   PDF eJournal  
2015 | 51.3
Heft   PDF eJournal  
2015 | 51.2
Heft   PDF eJournal  
2015 | 51.1
Heft   PDF eJournal  
2014 | 50.
Heft  
2014 | 50.4
Heft   PDF eJournal  
2014 | 50.3
Heft   PDF eJournal  
2014 | 50.2
Heft   PDF eJournal  
2014 | 50.1
Heft   PDF eJournal  
2013 | 49.
Heft  
2013 | 49.4
Heft   PDF eJournal  
2013 | 49.3
Heft   PDF eJournal  
2013 | 49.2
Heft   PDF eJournal  
2013 | 49.1
Heft   PDF eJournal  
2012 | 48.
Heft  
2012 | 48.4
Heft   PDF eJournal  
2012 | 48.3
Heft   PDF eJournal  
2012 | 48.2
Heft   PDF eJournal  
2012 | 48.1
Heft   PDF eJournal  
2011 | 47.
Heft  
2011 | 47.4
Heft   PDF eJournal  
2011 | 47.3
Heft   PDF eJournal  
2011 | 47.2
Heft   PDF eJournal  
2011 | 47.1
Heft   PDF eJournal  
2010 | 46.
Heft  
2010 | 46.4
Heft  
2010 | 46.3
Heft  
2010 | 46.2
Heft  
2010 | 46.1
Heft  
2009 | 45.
Heft  
2009 | 45.4
Heft  
2009 | 45.3
Heft  
2009 | 45.2
Heft  
2009 | 45.1
Heft  
2008 | 44.4
Heft  
2008 | 44.3
Heft  
2008 | 44.2
Heft  
2008 | 44.1
Heft  
2007 | 43.
Heft  
2007 | 43.4
Heft  
2007 | 43.3
Heft  
2007 | 43.2
Heft  
2007 | 43.1
Heft  
2006 | 42.
Heft  
2005 | 41.
Heft  
2004 | 40.
Heft  
2003 | 39.
Heft  
2002 | 38.
Heft  
2001 | 37.
Heft  
2000 | 36.
Heft  
1999 | 35.
Heft  

Ausführliche Informationen

Gegründet von Raymond Battegay, Helmut Enke, Annelise Heigl-Evers, Hans Strotzka, Ambros Uchtenhagen.

Herausgegeben von
Helga Felsberger, Rolf Haubl, Franziska Lamott, Thomas Mies, Diana Pflichthofer, Ulrich Schultz-Venrath, Hermann Staats

Redaktion:
Dipl.-Psych. Kay Niebank
Hartwigstr. 2c
D-28209 Bremen
E-Mail: kniebank (at) uni-bremen.de.

Die Zeitschrift Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik, 1968 gegründet von Annelise Heigl-Evers, ist seitdem publizistische Heimat der deutschsprachigen Gruppenpsychotherapie. Unter der Herausgeberschaft von Rolf Haubl, Franziska Lamott, Thomas Mies, Diana Pflichthofer, Ulrich Schultz-Venrath und Hermann Staats führt sie seit 2010 den Untertitel „Zeitschrift für Theorie und Praxis der Gruppenanalyse“.

„Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik“ ist die Zeitschrift für alle Entwicklungen im Bereich des Arbeitens mit Gruppen – im therapeutischen, sozialen und pädagogischen Bereich, in Beratung, Organisationsentwicklung und Aus- und Weiterbildung. Die Zeitschrift setzt Schwerpunkte im Bereich gruppenanalytischer, gruppendynamischer und psychoanalytischer Konzepte; sie ist gleichermaßen offen für theoretische und empirische Arbeiten mit humanistischem, systemischem, sozialpsychologischem und behavioristischem Hintergrund. Ziel der Zeitschrift ist es, der Ort für konzeptuelle und empirische Arbeiten über Gruppen im deutschsprachigen Raum zu sein, der den wissenschaftlichen Fortschritt in Praxis und Theorie auf der Höhe der Zeit wiedergibt.


Mehr Info zur Zeitschrift

News zur Zeitschrift   Alle

02.04.2012

Zugang zu Ihren Online-Abonnements

Neuer Zugriff auf Zeitschriftenabonnements mit Onlineversion.

Bezugsbedingungen

Ist diese Zeitschrift digital verfügbar, haben Abonnenten durch einen persönlichen Freischaltungscode Zugriff darauf, Institutionen durch die IP-Adressen ihrer Server. Bitte informieren Sie sich hier über die Freigabe Ihres Zugangs.