Empfehlen

Herausgeberporträt

Anna-Katharina Höpflinger


Dr. Anna-Katharina Höpflinger ist Assistentin am Zentrum für Religion Wirtschaft und Politik (ZRWP) an der Universität Zürich.


Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Ann Jeffers


Ann Jeffers, PhD, ist Senior Lecturer am Heythrop College der University of London.


Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Daria Pezzoli-Olgiati


Dr. theol. Daria Pezzoli-Olgiati ist Professorin für Religionswissenschaft und Religionsgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München.


Mehr Infos zum Herausgeber

Mit Beiträgen von

Bärbel Beinhauer-Köhler, Anne Bielmann Sánchez, Ulrike Brunotte, Pierre Bühler, Séverine Desponds, Valeria Ferrari Schiefer, Bridget Gilfillan Upton, Theresia Heimerl, Birgit Heller, Anna-Katharina Höpflinger, Ann Jeffers, Ansgar Jödicke, Ursula King, Stefanie Knauß, Susanne Lanwerd, Katia Légeret, Martin Lehnert, Marie-Thérèse Mäder, Carmen Moser Nespeca, Daria Pezzoli-Olgiati, Kocku von Stuckrad, Rafael Walthert, Caroline Widmer

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Anna-Katharina Höpflinger, Ann Jeffers, Daria Pezzoli-Olgiati (Hg.)

Handbuch Gender und Religion

1. Auflage 2008
342 Seiten mit 38 Abb. kartoniert
ISBN 978-3-8252-3062-3
V&R UTB

12,99 €

Von der Schnittstelle zwischen Gender und Religion aus gelangen die Beiträge an den Puls der Weltkulturen.
Das Buch nimmt die rege Diskussion über die Relevanz von Geschlecht- und Genderkonstruktionen zur Erforschung religiöser Symbolsysteme in Geschichte und Gegenwart auf. Mit einer reichen Palette an hermeneutischen, historischen, gegenwartsbezogenen und sozialwissenschaftlich ausgerichteten Beiträgen zeigt es, welche Bedeutung die Konstruktion des Geschlechts sowohl im Verständnis der Disziplin als auch innerhalb der religiösen Traditionen übernimmt.

Mehr Infos zum Buch

Inhalt    Alles anzeigen

Mediathek

Pressestimmen    
»... ein interessantes Nachschlagewerk [...] für eine phänomenologische, nicht auf das Christentum beschränkte Annäherung an Religionen.«
Reformierte Presse (Kerstin Rödiger)


»Eine hervorragende Einführung in das umfassende Themenfeld Gender und Religion aus religionswissenschaftlicher Sicht ...«
Theo-Web (Martin Schreiner)


»Das Handbuch Gender und Religion ermöglicht [...] Einblicke in vielfältige Forschungszusammenhänge auf der Basis einer Pluralität von Interessen, Wissenschaftstraditionen und Methoden und eröffnet damit neue Zugänge auf die Komplexität religiöser Symbolsysteme.«
Forum Erwachsenenbildung (Claudia Janssen)


»Das Handbuch ist eine gute Einführung und sollte schon im Grundstudium eingesetzt werden, um blinde Flecken vorzubeugen.«
Evangelische Frauen in Deutschland- Mitteilungen


»[stellt] einen Meilenstein für die Gender-Forschung in der deutschsprachigen Religionswissenschaft dar, weil auf dieser Grundlage nun endlich eine breite thematische wie methodische Debatte innerhalb der Religionswissenschaft geführt werden kann.«
Zeitschrift für Religionswissenschaft (Gritt Klinkhammer)


Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.