Empfehlen

Herausgeberporträt

Andrew Hemingway


Dr. Andrew Hemingway (geb. 1950) ist Professor Emeritus am University College London, an dem er von 1987 bis 2010 Kunstgeschichte lehrte.


Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Norbert Schneider


Prof. Dr. Norbert Schneider war bis zu seiner Emeritierung Leiter des Instituts für Kunstgeschichte der Universität Karlsruhe (jetzt: Karlsruher Institut für Technologie, KIT).


Mehr Infos zum Herausgeber

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Andrew Hemingway, Norbert Schneider (Hg.)

Hauptwerke politischer Kunst im 20. Jahrhundert

Icons of 20th-Century Political Art

1. Auflage 2016
209 Seiten kartoniert
ISBN 978-3-8471-0689-0
V&R unipress

Kunst und Politik. - Band 018

22,50 €
Bei Abnahme der Reihe: 19,50 €

Vom methodischen Ansatz einer kritischen Kunstwissenschaft aus interpretieren die Autoren bedeutende Werke politischer Kunst des 20. Jahrhunderts. In den Blick genommen wird dabei ihr jeweiliger Anlass, ihre politisch-ästhetische Intention, ihre zeitgenössische Wirkung und die Rezeptionsgeschichte. So entsteht, bei bewusst leichter Abweichung vom herkömmlichen Kanon, ein repräsentatives Tableau einer politischen Kunst, die von der Funktion agitatorischer Intervention bis zu reflexiven Formen einer ästhetischen Verschlüsselung reicht. Einbezogen wurden auch Werke aus dem letzten Drittel des Jahrhunderts, die im Kontext des feministischen Aufbruchs und einer postkolonialen Kritik nachwirkender imperialistischer Strukturen zu verorten sind.Analysiert werden Werke von Käthe Kollwitz, Otto Dix, David Alfaro Siqueiros, John Heartfield, Pablo Picasso, André Fougeron, Asger Jorn, Martha Rosler, Edward Kienholz, Willi Sitte, Faith Ringgold, Hans Haacke und Allan Sekula.Mit Beiträgen von Renate Berger, Steve Edwards, Larne Abse Gogarty, Jost Hermand, Paul B. Jaskot, Barbara Martin, Martin Papenbrock, Catha Paquette, Alex Potts, Gisela Schirmer, James van Dyke, Sarah Wilson, Elke Wüst-Kralowetz.

Mehr Infos zum Buch

Mediathek

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Kunst und Politik.