Empfehlen

Autorenporträt

Hasmik Melkonyan


Hasmik Melkonyan studierte Germanistik an der Staatlichen Universität Jerewan und Literaturwissenschaft am Institut für Literatur der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Republik Armenien. 2011 wurde sie an der Freien Universität Berlin promoviert.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Hasmik Melkonyan

Hayren-Dichtung und Minnesang

Ein struktureller und motivgeschichtlicher Vergleich

1. Auflage 2014
296 Seiten mit 8 Abbildungen gebunden
ISBN 978-3-8471-0339-4
V&R unipress

50,00 €
PDF eBook 39,99 € KAUFEN

Diese Untersuchung betrachtet Minnesang und Hayren-Dichtungen in einem möglichen literarischen Gesamtbild, geprägt von mittelalterlichen gesellschaftlichen und sozialen Situationen. Unter diesen Gesichtspunkten, aber auch angeregt durch die antike Dichtung und die Heilige Schrift, werden Vorstellungen bezüglich der Liebe, der Ehe und des Ehebruchs sowie der Stellung und Einschätzung der Frau in der mittelalterlichen armenischen und deutschen Gesellschaft untersucht. Im Mittelpunkt stehen motivische und thematische Parallelen der einzelnen Gattungen.

The topic of this study is the medieval love poetry of Armenia and Germany: Hayren-poetry and Minnesang. Both literatures were society and entertainment-related recitation poetry, therefore certain dimensions of these poetries can be explained by social and medial similarities. Both poetries are viewed in a wide context, which is shaped by the specific social situation, as conceptions of love, marriage, adultery, and the place of women in the medieval societies of Armenia and Germany, but also inspired by classical literature and Holy Scripture. This study concentrates on parallels in motifs and topics covered in the individual genres, to bring out similarities and differences in the reflection on Minne (love) and in the depiction of the first person narrator and the lady in Hayren-poetry and Minnesang.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.