Empfehlen

Autorenporträt

Frans Coninx


Prof. Dr. Ir. Frans Coninx hat technische Physik studiert, ist Audiologe und Hörgeschädigtenpädagoge mit Lehrstuhl an der Heilpädagogischen Fakultät der Universität zu Köln sowie Leiter des der Universität angegliederten Instituts für Audiopädagogik (IfAP).


Mehr Infos zum Autor

Autorenporträt

Petra Stumpf


Petra Stumpf, M. A., Sprachheilpädagogin und Psychologin, ist Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Audiopädagogik der Heilpädagogischen Fakultät der Universität zu Köln.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Frans Coninx, Petra Stumpf

Hören – Sehen – Lernen

Die Solinger Sprachspiele zur phonologischen Bewusstheit und Laut-Buchstaben-Zuordnung. CD-ROM

1. Auflage 2007
16 Seiten Booklet mit 16 Seiten DVD-Box
ISBN 978-3-525-49099-0
Vandenhoeck & Ruprecht

40,00 €

Phonologische Bewusstheit beinhaltet den bewussten Umgang mit den Einheiten Wort, Silbe und Sprachlaut (Phonem). »Hören – Sehen – Lernen« (HSL) ist ein interaktives PC-Lernspiel zur Förderung der phonologischen Bewusstheit und Laut-Buchstaben-Zuordnung. Das Softwareprogramm richtet sich vor allem an 4- bis 8-jährige Kinder, die spielerisch auf den Schriftspracherwerb vorbereitet werden sollen.Im ersten Teil lernt das Kind die Elemente der Lautsprache zu erhören. Es übt rein auditiv den Umgang mit den einzelnen Einheiten der Lautsprache: z. B. Reime und Rhythmen erkennen, Wörter in Silben trennen, Sprachlaute zu Wörtern verbinden.Im zweiten Teil geht es um die Verknüpfung von Sprachlauten mit Buchstaben. Die Übungen fördern die Wiedererkennung von Buchstaben und den Umgang mit unterschiedlicher Größe und Lage. Schließlich werden Buchstaben Sprachlauten zugeordnet: die Buchstaben bekommen Namen. Kinder können hier die Laut-Buchstaben-Zuordnung (Phonem-Graphem-Korrespondenz) festigen, üben und dann automatisieren.Es wird empfohlen, HSL entsprechend den erarbeiteten Inhalten von »Hören, lauschen, lernen« (HLL) zu verwenden.Die Software HSL wurde von »Der Ohrwurm – HOHRizont« entwickelt.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.