Empfehlen

Herausgeberporträt

Klaus Spenlen


Dr. Klaus Spenlen ist Lehrbeauftragter an der Universität Düsseldorf, Abteilung für Bildungsforschung und Bildungsmanagement am Institut für Sozialwissenschaften.
Mehr Infos zum Herausgeber

Herausgeberporträt

Susanne Kröhnert-Othman


Dr. Susanne Kröhnert-Othman, Soziologin und Ethnologin, war von 2009 bis 2011 Arbeitsbereichsleiterin am Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung. Heute ist sie Professorin im Lehrgebiet Diversity und Management an der Fliedner Fachhochschule Düsseldorf.
Mehr Infos zum Herausgeber

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Klaus Spenlen, Susanne Kröhnert-Othman (Hg.)

Integrationsmedium Schulbuch

Anforderungen an Islamischen Religionsunterricht und seine Bildungsmaterialien


224 Seiten mit 2 Abbildungen kartoniert
ISBN 9783847100201
V&R unipress

40,00 €

Die Anforderungen an Islamischen Religionsunterricht sind hoch: Nach dem Bildungsauftrag der Schulen soll eine Kultur der Anerkennung ethnisch-religiöser Diversität gefördert werden, Ziel ist die Bildungsinklusion aller Schülerinnen und Schüler.
Dieser Band konkretisiert und versachlicht die Diskussion um die Einführung von Islamischem Religionsunterricht und um Schulbücher für diesen Unterricht. Dazu legt er Grundlagen des neuen Fachs offen, bezieht theoretische und unterrichtspraktische Erfahrungen auf das Thema »Religion im Kontext von Migration« und trägt zum transkulturellen Diskurs um Bildungsmaterialien bei.
Die Autorinnen und Autoren sind an Schulen tätig, in der Kinder- und Jugendhilfe, der Lehrerausbildung sowie an Hochschulen. Die Islamwissenschaftler, Religionspädagogen, Theologen, Historiker, Soziologen, Ethnologen und Pädagogen wenden sich mit diesem Band an Praktiker, bereichern aber auch die noch junge wissenschaftliche Diskussion um die Rolle des Islam in Deutschland.

High demands are being made on Islamic religious education. Apart from the educational mandate in schools, it is expected to promote a culture of acknowledgement of ethnic and religious diversity, the objective being the educational inclusion of all pupils.
This volume discusses the introduction of Islamic instruction in schools and the relevant text books in concrete, objective terms. To this end, the volume explains the fundamentals of the new subject, relates theoretical and practical teaching experiences to the issue of religion in a migratory context, and contributes to the transcultural discourse over teaching materials. The authors work in schools, in the children’s and young people’s welfare services, in teacher training and in tertiary education. The book addresses Islamic scholars, teachers of religious education, theologians, historians, sociologists, ethnologists and educationists, but also enriches the still new academic debate on the role of Islam in Germany.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.