Empfehlen

Autorenporträt

Matthias Berg


Dr. Matthias Berg ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichtswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin.
Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Matthias Berg

Karl Alexander von Müller

Historiker für den Nationalsozialismus

1. Auflage 2014
572 Seiten gebunden
ISBN 9783525360132
Vandenhoeck & Ruprecht

Schriftenreihe der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften - Band 088

80,00 €
PDF eBook 64,99 € KAUFEN

Die erste wissenschaftshistorische Studie zum einflussreichsten deutschen Historiker im Nationalsozialismus erklärt dessen Aufstieg als Erfolg eines hochangesehenen, weil fachlich ausgewiesenen, literarisch begabten, öffentlichkeitswirksamen und institutionell überaus präsenten Wissenschaftlers. Nicht zuletzt als Herausgeber der »Historischen Zeitschrift« warb Müller für ein umfassendes Engagement der deutschen Historiker im NS-Staat. Keine bloße »Gleichschaltung«, sondern die Schaffung einer politisch, institutionell und paradigmatisch geeinten »Volksgemeinschaft« der Historiker strebte Müller an. Als Mittler zwischen traditioneller und nationalsozialistischer Geschichtswissenschaft setzte Müller sein vor 1933 erworbenes Ansehen in Wissenschaft und Öffentlichkeit bereitwillig als Historiker für den Nationalsozialismus ein. Ein Schwerpunkt der Darstellung, für die erstmals Müllers umfangreicher Nachlass, mehr als vierzig weitere Archive sowie die Schriften des Historikers und Publizisten ausgewertet worden sind, liegt in der Zeit des Nationalsozialismus. Ausgehend von Müllers Jugend um 1900 erfahren aber auch seine frühe Entwicklung, das publizistische Engagement im Ersten Weltkrieg und gegen die Weimarer Republik, sein Weg in den NS-Staat sowie seine Bemühungen um eine Rehabilitierung nach 1945 breite Aufmerksamkeit.

Mehr Infos zum Buch

Inhalt    Alles anzeigen
Pressestimmen    
»Berg hat mit seiner gut lesbaren Studie eine wichtige Lücke in den Historikerbiografien der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts geschlossen.«
Zeitschrift für Geschichtswissenschaft (Thomas Gerhards), Heft: 1 (2015)


»Die Rolle deutscher Historiker im Nationalsozialismus wird nun seit über einem Jahrzehnt intensiv erforscht, eine Vielzahl von Studien hat inzwischen das Feld vermessen. Umso erstaunlicher ist es, dass eine der wichtigsten Figuren des Faches, der Münchner Karl Alexander von Müller, zwar in vielen Detailaspekten betrachtet wurde, eine wissenschaftlich belastbare  monographische Darstellung jedoch bislang fehlte. Diese Lücke hat nun der Berliner Historiker Matthias Berg geschlossen.«
Historische Zeitschrift (Karsten Jedlitschka), Heft: 301 (2015)


»Die Lücken in der Biographie des Gelehrten füllt jetzt eine fulminante und sehr kundig verfasste Studie des Berliner Historikers Matthias Berg – und der lässt keinen Zweifel an dem üblen Charakter und vom Nationalsozialismus gleichsam beherrschten Leben des vermeintlichen Großbürgers.«
Münchner Merkur (Dirk Walter), 24.05.2014, Heft: Nr. 119


Eitelkeit und Machthunger ein Beitrag von Wolfgang Hardtwig
»Durch den Wissenschaftsstandort München geisterte ein halbes Jahrhundert lang ein Gespenst. Es heißt Karl Alexander von Müller und ist jetzt durch eine rundum gelungene Berliner Dissertation von Matthias Berg dingfest gemacht worden.«
Süddeutsche Zeitung, 05.03.2015


»Müllers Rolle als Symbolfigur einer durch die Nähe zum Nationalsozialismus massiv diskreditierten deutschen Geschichtswissenschaft bildet folgerichtig auch den zentralen Bezugspunkt für Bergs gut lesbare und souverän argumentierende wissenschaftliche Biographie.«
Das Historisch-Politische Buch (Edgar-Liebmann), Heft: 5 (2015)
 
Das Historisch-Politische Buch, 10.11.2015, Heft: 5


Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Schriftenreihe der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften