Empfehlen

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben
eBook

Gisela Kittel, Eberhard Mechels (Hg.)

Kirche der Reformation?

Erfahrungen mit dem Reformprozess und die Notwendigkeit der Umkehr

2. unveränderte Auflage 2017
374 Seiten
ISBN 978-3-7887-3067-3
Vandenhoeck & Ruprecht

19,99 €
IN DEN WARENKORB  
PDF eBook
Buch 25,00 € KAUFEN

Die in diesem Buch gesammelten Berichte machen anschaulich, welch ein Umbauprozess sich gegenwärtig in der evangelischen Kirche vollzieht. Nach evangelischem Verständnis, wie es in den Bekenntnissen der Reformationszeit formuliert wurde, ist die christliche Kirche "Gemeindekirche": die Gemeinschaft jener, die im Glauben mit Jesus Christus und untereinander verbunden sind und nach seinem Wort in seiner Nachfolge leben. Doch im gegenwärtig betriebenen "Reformprozess" wird eine andere Kirche Zug um Zug und leider auch unter Druck und Zwang durchgesetzt: Eine zentralistisch organisierte Behördenkirche, in der die Gemeinden und ihre Vorstände entmündigt, haupt- und ehrenamtlich arbeitende Gemeindeglieder verdrängt, Pfarrpersonen zu Dienstleistenden degradiert werden und die Arbeit mit den Menschen an der Basis durch rigorose Sparmaßnahmen spürbaren Schaden leidet. Umkehr ist angesagt.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Ingrid Ullmann  17.11.2016 11:26  Uhr
Kritische Stimmen innerhalb der Evangelischen Kirche haben es schwer. Die Presse hält sich traditionell zurück, Kirche gilt als terra incognita. Es wird höchstens mal öffentlich über die Kirchenfinanzierung nachgedacht. Und innerkirchlich liebt man den Mainstream: Allen wohl und Niemandem weh. Wer sich nicht daran hält, wird geschnitten oder vertrieben. Als Beispiel dafür möchte ich nur nennen, dass der als kirchenkritisch bekannte Dietrich-Bonhoeffer-Verein sich nicht auf dem Kirchentag präsentieren darf. Vereinzelte kritische Aufsätze zu bestimmten Themen sind weit verstreut und erreichen nur eine kleine Leserschaft. Umso verdienstvoller ist das Unterfangen von Gisela Kittel und Eberhard Mechels das Unbehagen am Zustand der Evangelischen Kirche in Deutschland in den Zusammenhang der hierarchisch angeordneten Reformprozesse zu stellen. Zum Teil sind die einzelnen Kapitel neu und aus aktuellen Anlässen entstanden, zum Teil waren sie zuvor schon in Zeitschriften erschienen. In dem Kontext der Fragestellung, ob die Evangelische Kirche in Deutschland wirklich eine Kirche der Reformation ist, kann jeder sich dieser Frage stellen und im besten Fall zu einem reformatorischen Geist beitragen, der diesen Namen auch verdient.

Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Veranstaltungen  

09.04 - 31.12.2017

Sonderausstellung »1529. Aufruhr und Umbruch«

Göttingen

Zur Veranstaltung

News   Alle

25.04.2017

Zum Tode von Eberhard Mechels

Wir trauern um unseren Autor Eberhard Mechels. Im Alter von 80 Jahren ist Professor Mechels am 18. April nach schwerer Krankheit verstorben. Wir erinnern uns an einen engagierten Seelsorger, Pastoren und theologischen Lehrer.