Empfehlen

Autorenporträt

Olivetta Gentilin


Dr. Olivetta Gentilin wurde 2016 an den Universitäten Verona und Darmstadt im Fach Germanistik promoviert. Sie arbeitet als Deutschlehrerin am Liceo Statale »Antonio Pigafetta« in Vicenza.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Olivetta Gentilin

Krankheitsbild als rhetorisches Element in Georg Büchners Lenz und Woyzeck

1. Auflage 2017
269 Seiten mit 9 Abbildungen gebunden
ISBN 978-3-8471-0644-9
V&R unipress

45,00 €
PDF eBook 37,99 € KAUFEN

Ein grundlegendes Strukturierungsprinzip prägt Büchners Werke: Er experimentiert wie ein Wissenschaftler mit der Betrachtung von Sachverhalten. Aus seinem Studium der Medizin und der Anatomie überträgt er naturwissenschaftliche Methoden des Experimentierens auf das Experimentieren mit Gedanken und vorherrschenden Ideen seiner Zeit. Dabei stellt er die einzelnen Perspektiven wie Stadien von Krankheiten vor, in der Gegenüberstellung der Pole von Krankheit und Gesundheit sowie in der Frage nach der Grenze zwischen krank und gesund. Hervorzuhebende Beispiele sind das Durchspielen verschiedener Weltsichten (krank – »normal«, Stadien der Krankheit) in der Erzählung Lenz und das Durchspielen des Woyzeck-Falles unter unterschiedlichen Perspektiven in den einzelnen Handschriften.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.