Empfehlen

Autorenporträt

Christoph Schamberger


Christoph Schamberger

Dr. Christoph Schamberger war von 2006 bis 2011 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Passau und forscht seit 2012 am Institut für Philosophie der Humboldt-Universität zu Berlin.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Christoph Schamberger

Logik der Umgangssprache

1. Auflage 2016
158 Seiten gebunden
ISBN 978-3-8471-0366-0
V&R unipress

Neue Studien zur Philosophie. - Band 029

30,00 €
PDF eBook 23,99 € KAUFEN

»Die Umgangssprache hat keine exakte Logik« – diesem Urteil von Peter Strawson stimmen heute die meisten Philosophen zu. Christoph Schamberger beweist mit seinem Buch »Logik der Umgangssprache« das Gegenteil: Die Schlussregeln des Alltags und der Philosophie lassen sich exakt und einfach beschreiben.
Anhand zahlreicher Beispiele untersucht Schamberger zunächst umgangssprachliche Wenn-dann-Sätze und Argumente. Anschließend präsentiert er einen nicht-klassischen Kalkül des natürlichen Schließens, mit dem sich die logische Folgerung in der Umgangssprache exakt erfassen und überprüfen lässt. Das letzte Kapitel setzt sich kritisch mit dem Zweiwertigkeitsprinzip auseinander, das den Anwendungsbereich der Logik auf Sätze einschränkt, die entweder wahr oder falsch sind.
Das Buch setzt von seinen Leserinnen und Lesern nur Grundkenntnisse der Logik voraus.

“Ordinary language has no exact logic” – most philosophers agree with Peter Strawson’s statement today. In the present volume, Christoph Schamberger proves otherwise. The rules of derivation in everyday life and in philosophy can be described in precise, simple terms. Using numerous examples, Schamberger first examines colloquial conditional sentences and arguments. He then presents a non-classic calculus of natural deduction with which the logical conclusion can be drawn and validated in ordinary language. The final capital comprises a critical discussion of the principle of bivalence, which restricts the applicability of logic to sentences that are either true or false. Readers are required to have only a basic understanding of logic.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Neue Studien zur Philosophie.