Empfehlen

Autorenporträt

Henning Türk


PD Dr. Henning Türk ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Zeitgeschichte an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Er wurde für seine diesem Buch zugrunde liegende Habilitationsschrift 2015 mit dem Wolf-Erich-Kellner-Gedächtnispreis der »Friedrich Naumann-Stiftung für die Freiheit« ausgezeichnet.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben
eBook

Henning Türk

Ludwig Andreas Jordan und das Pfälzer Weinbürgertum

Bürgerliche Lebenswelt und liberale Politik im 19. Jahrhundert

1. Auflage 2016
424 Seiten
ISBN 978-3-647-36851-1
Vandenhoeck & Ruprecht

Bürgertum. Neue Folge. - Band 012

49,99 €
IN DEN WARENKORB  
PDF eBook
Buch 60,00 € KAUFEN

Weingutsbesitzer, weltgewandter Bürger, Investor, liberaler Politiker – Ludwig Andreas Jordans Leben wies viele Facetten auf. Geprägt von den Erfahrungen der pfälzischen Zugehörigkeit zu Frankreich zwischen 1801 und 1814 entwickelte Jordan vielfältige politische und wirtschaftliche Aktivitäten, um den pfälzischen, bayerischen und nationalen Raum im liberalen Sinne umzugestalten. Er agierte dabei als Protagonist einer Schicht wohlhabender ländlicher Gutsbesitzer in der Pfalz, die sich in ihren Einstellungen und Werten stark am städtischen Bürgertum orientierten. Die lokale Machtstellung dieses »Weinbürgertums« bildete die Basis für die zahlreichen politischen und wirtschaftlichen Ämter der Großwinzer im regionalen und überregionalen Kontext. Jordans Lebenswelt und sein Blick auf die Zeitläufte zeigen exemplarisch, wie diese Schicht die Welt und sich selbst wahrnahm. Die Biographie dient auf diese Weise als Sonde und liefert auf der Basis von privaten Tagebüchern, Briefen und staatlichen Quellen profunde und überraschende Innenansichten des »Weinbürgertums«. Die Großwinzer sahen sich selbst als Gestalter des Fortschritts und legitimierten damit ihr Handeln. Dieses Selbstbewusstsein erhielt erst durch die wirtschaftlichen Probleme der 1870er Jahre und die zunehmende Zersplitterung der bürgerlich-liberalen Bewegung Risse. Mit der Fokussierung auf die ländlich-katholischen Ränder des Bürgertums liefert die Studie zahlreiche neue Impulse zur Bürgertumsforschung und zur Erforschung der Geschichte des Liberalismus.

Mehr Infos zum Buch

Pressestimmen    
»Türk hat ein bedeutendes und die Forschung wahrhaft bereicherndes Werk vorgelegt. Er belegt wie erkenntnisfördernd und erhellend es sein kann, wenn sich Forschende der Mühe unterziehen, umfangreiche Quellenbestände auszuwerten. [...] ist dem Verfasser zu seinem gelungenen Werk zu gratulieren, das über den reichen wissenschaftlichen Ertrag hinaus auch noch eine angenehme Lektüre bietet. Türk hat aus Sicht des Rezensenten eine der wichtigsten Neuerscheinungen zur Bürgertums- und Liberalismusforschung der letzten Jahre vorgelegt. Künftige Untersuchungen werden dieses Werk zur Kenntnis nehmen müssen.«
Zur Quelle.
Jahrbuch zur Liberalismus-Forschung (Michael Wettengel), Heft: 1 (2017)


»Türks Studie bereichert die Bürgertums- und die Liberalismusforschung gleichermaßen.«
Zur Quelle
H-Soz-Kult (Dieter Langewiesche), 18.01.2017


Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


News   Alle

17.10.2017

Ausgezeichnet!

PD Dr. Henning Türk ist für seine Habilitationsschrift »Ludwig Andreas Jordan und das Pfälzer Weinbürgertum« mit dem Kurfürst -Karl-Theodor Preis des Bundes der Pfalzfreunde in Bayern ausgezeichnet worden. Mit dem Preis werden herausragende Arbeiten, die sich mit Themen zur Geschichte von Bayern und der Pfalz beschäftigen, gewürdigt. Wir gratulieren unserem Autor!

Titel der Reihe
Bürgertum. Neue Folge.