Empfehlen

Autorenporträt

Friedrich Voßkühler


Dr. Friedrich Voßkühler ist Gymnasiallehrer für Deutsch, Biologie, Ethik und Philosophie in Mainz und Professor für Philosophie an der Technischen Universität Darmstadt.
Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Klaus-Jürgen Bruder, Friedrich Voßkühler

Lüge und Selbsttäuschung


137 Seiten kartoniert
ISBN 9783525452004
Vandenhoeck & Ruprecht

20,00 €
PDF eBook 15,99 €  

So nahe Lüge und Selbsttäuschung beieinander liegen, so sind sie doch nicht deckungsgleich. Während man bei einer Lüge eher an den anderen denkt, der belogen wird, ist es bei der Selbsttäuschung klar, dass man es selbst ist, der sich täuscht. Außerdem besteht ein Unterschied hinsichtlich der Bewusstheit der Absicht. Die Selbsttäuschung ist – im Unterschied zur Lüge – kaum als absichtliche und bewusste vorstellbar.
Die beiden Begriffe treffen sich wieder, wenn man sie von der Wirkung her betrachtet: Der Belogene muss nicht nur getäuscht worden sein, er muss die Täuschung nachvollziehen – er muss sich selbst täuschen.
Was aus philosophischer und psychologischer Sicht noch über Lüge und Selbsttäuschung zu sagen ist, verrät dieser Band.

Mehr Infos zum Buch

Inhalt    Alles anzeigen
Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.