Machen Unterschiede Unterschiede? Konfessioneller Religionsunterricht in gemischten Lerngruppen
 
Empfehlen

Autorenporträt

Klaus Kießling


Prof. Dr. Dr. Dr. h. c. Klaus Kießling ist Leiter des Seminars für Religionspädagogik, Katechetik und Didaktik sowie des Instituts für Pastoralpsychologie und Spiritualität an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main. Er ist ständiger Diakon der Diözese Rottenburg-Stuttgart und Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Katholische Religionspädagogik und Katechetik (AKRK).


Mehr Infos zum Autor

Autorenporträt

Andreas Günter


Dr. Andreas Günter ist Schulamtsdirektor im Kirchendienst und Abteilungsleiter für Religionsunterricht im Bischöflichen Ordinariat Mainz.


Mehr Infos zum Autor

Autorenporträt

Stephan Pruchniewicz


Dr. Stephan Pruchniewicz ist Schulamtsdirektor im Kirchendienst und Referent für Religionsunterricht im Bischöflichen Ordinariat Mainz, externer Mitarbeiter des Katholischen Instituts für berufsorientierte Religionspädagogik an der Universität Tübingen sowie Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Katholische Religionspädagogik und Katechetik (AKRK).


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Klaus Kießling, Andreas Günter, Stephan Pruchniewicz

Machen Unterschiede Unterschiede? Konfessioneller Religionsunterricht in gemischten Lerngruppen

1. Auflage 2018
147 Seiten mit 23 Abbildungen kartoniert
ISBN 978-3-525-62015-1
Vandenhoeck & Ruprecht

25,00 €
PDF eBook 19,99 €  

In einigen Bundesländern ist das Angebot katholischen Religionsunterrichts in konfessionell gemischten Lerngruppen bereits gängige Praxis. Gegenstand religionspädagogischer Forschung war es bislang dagegen kaum.

Was ist angesichts der heterogenen Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler in diesem Unterricht – auch an pluralitätssensibler religiöser Bildung – umsetzbar? Und: Was wird vielleicht erst unter diesen Bedingungen möglich gemacht? Die Klärung dieser Fragen steht im Zentrum der empirischen Studie, die das Seminar für Religionspädagogik, Katechetik und Didaktik an der Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main im Auftrag des Bistums Mainz im Primarbereich durchführte.

Das Buch präsentiert die zentralen Ergebnisse der Forschung und ordnet sie in ihren schulischen und religionspädagogischen Zusammenhang ein. Zu Beginn zeichnen die Autoren die wechselvolle Geschichte des Religionsunterrichts nach. Es folgen empirische Einsichten – solche, die aus der einschlägigen Forschung im deutschsprachigen Raum gewonnen werden, und daran anschließend jene, die aus der neuen Studie hervorgehen. Abschließend werden Perspektiven für einen zukunftsfähigen konfessionellen Religionsunterricht abgeleitet und skizziert.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


News   Alle

20.04.2018

Konfessioneller Religionsunterricht in gemischten Lerngruppen

Die religionspädagogische Neuerscheinung »Machen Unterschiede Unterschiede?« zum konfessionellen Religionsunterricht in gemischten Lerngruppen ist am Dienstag, 17. April, an den Mainzer Bischof Peter Kohlgraf überreicht worden.