Historische Sprachforschung

Historical Linguistics

ISSN 0935-3518

Die Historische Sprachforschung deckt die ganze Breite der historischen Sprachwissenschaft ab.

79,00 €
inkl. MwSt.
im Abonnement pro Jahr
Der Bezug umfasst neben der gedruckten Ausgabe den Zugang zur Online-Version der Zeitschrift. Institutionen erhalten den Online-Zugang über ihre IP-Adressen.

Jahresbezugspreis zzgl. Versandkosten.
Die Abo-Bezugsdauer verlänger sich um ein Jahr, wenn keine Abbestellung bis zum 01.10. erfolgt

Die letzten Ausgaben

Alle lieferbaren Ausgaben
2012 | 125
Heft   PDF eJournal  
2011 | 124
Heft   PDF eJournal  
2010 | 123
Heft   PDF eJournal  
2009 | 122
Heft   PDF eJournal  
2008 | 121
Heft   PDF eJournal  
2007 | 120,1-2
Heft   PDF eJournal  
2006 | 119
Heft  
2005 | 118,1-2
Heft  
2004 | 117
Heft  
2003 | 116
Heft  

Ausführliche Informationen

bis Band 100: Zeitschrift für Vergleichende Sprachforschung. Begründet von Adalbert Kuhn.

Herausgegeben von Alfred Bammesberger, Olav Hackstein und Sabine Ziegler.

Redaktionsanschrift:
Dr. Sabine Ziegler
Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig
Arbeitsstelle: Lehrstuhl für Indogermanistik, Universität Jena
Zwätzengasse 12
D–07743 Jena
sabine.ziegler@uni-jena.de

Die Zeitschrift erscheint seit 1852, zunächst in zwangloser Folge. Die Beiträge in deutscher, englischer oder französischer Sprache decken die ganze Breite der historischen Sprachwissenschaft ab. Buchbesprechungen informieren über einschlägige aktuelle Titel.

Erscheinungsweise: einmal jährlich, pro Band etwa 320 Seiten. Die digitalen Ausgaben der Artikel werden in der Regel 2–4 Wochen vor der Auslieferung der gedruckten Ausgabe auf www.v-r.de veröffentlicht.

Bei uns vergriffene Bände sind bei Schmidt Periodicals im Nachdruck erhältlich.

Mehr Info zur Zeitschrift

Mediathek

Downloads
Mediadaten (PDF)
News zur Zeitschrift   Alle

02.04.2012

Zugang zu Ihren Online-Abonnements

Neuer Zugriff auf Zeitschriftenabonnements mit Onlineversion.

Bezugsbedingungen

Ist diese Zeitschrift digital verfügbar, haben Abonnenten durch einen persönlichen Freischaltungscode Zugriff darauf, Institutionen durch die IP-Adressen ihrer Server. Bitte informieren Sie sich hier über die Freigabe Ihres Zugangs.