Empfehlen

Autorenporträt

Claudia Quaiser-Pohl


Dr. Claudia Quaiser-Pohl ist Professorin für Entwicklungspsychologie und Psychologische Diagnostik an der Universität Koblenz-Landau.


Mehr Infos zum Autor

Autorenporträt

Anja Köhler


Anja Köhler ist systemische Therapeutin und arbeitet am Institut für Psychologie der Universität Koblenz-Landau.
Mehr Infos zum Autor

Autorenporträt

Elisabeth Sticker


Elisabeth Sticker leitete von 2004-2008 das "Projekt Hochbegabung Köln" im schulpsychologischen Dienst der Stadt Köln und ist aktuell an der Universität Siegen tätig.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Claudia Quaiser-Pohl, Anja Köhler, Elisabeth Sticker

Mathematisch begabt

Vorschulkinder angemessen fördern

1. Auflage 2012
112 Seiten DIN A4, mit 66 Abb. u. Kopiervorlagen kartoniert
ISBN 978-3-525-79027-4
Vandenhoeck & Ruprecht

5,00 €

Entwicklungspsychologische Studien zeigen, dass der Erwerb mathematischer Vorläuferfähigkeiten entscheidend für die späteren schulischen Leistungen der Kinder ist. Doch was, wenn sich besondere Begabungen zeigen?
Mathematisch besonders begabte Kinder zeichnen sich durch ein auffallendes Interesse am Umgang mit Größen, Formen, Mengen und Zahlen aus. Die regulären Anregungen, die der Kindergarten gibt, sind ihnen oft nicht genug. Wie kann man diesen Kindern gerecht werden, um sie in ihrer Entwicklung zu unterstützen? Das Material bietet vielfältige und wissenschaftlich evaluierte Aufgaben, die Lerngelegenheiten schaffen, die die Begabungen und die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder fördern. Besonders begabte Vorschulkinder erfahren eine aktive Auseinandersetzung mit mathematischen Fragestellungen, die sie motivieren, ihr Potenzial zu nutzen und zu entfalten.

Mehr Infos zum Buch

Mediathek

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.