Empfehlen

Herausgeberporträt

Wilfried Engemann


Prof. Dr. Wilfried Engemann lehrt seit 2011 Praktische Theologie an der Universität Wien.


Mehr Infos zum Herausgeber

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Wilfried Engemann (Hg.)

Menschsein und Religion

Anthropologische Probleme und Perspektiven der religiösen Praxis des Christentums

1. Auflage 2016
223 Seiten gebunden
ISBN 978-3-8471-0522-0
Vienna University Press bei V&R unipress

Wiener Forum für Theologie und Religionswissenschaft. - Band 011

40,00 €
PDF eBook 32,99 € KAUFEN

Aus anthropologischer Sicht ist Religion nur dann eine »gute Empfehlung«, wenn sie den Einzelnen darin unterstützt, Mensch zu sein bzw. durch eine entsprechende Glaubenskultur als Mensch zum Vorschein zu kommen. Dazu gehört es, unter vorgegebenen Bedingungen ein nicht vorgegebenes Leben in Freiheit führen und sich als Subjekt erfahren zu können. Die interdisziplinär argumentierenden Beiträge dieses Buches nehmen die damit verbundenen Herausforderungen in den Blick. Ausgehend von der kritischen Frage, inwieweit die empirisch wahrnehmbare Praxis des Christentums dem Menschsein des Menschen Rechnung trägt, werden Kategorien und Kriterien eines Verständnisses von Religion erörtert, in der das Menschsein des Menschen nicht primär als Problem, sondern als Anliegen theologischer Arbeit geltend gemacht wird.

A critical scrutiny and constructive contribution towards the shaping of Christian practice cannot take place without a coherent anthropology, i.e. a definition of humanity that is compatible with the human sciences. Such a definition should not simply be broken down to conform to the doctrine of salvation and challenge the principle of merit. A Christian understanding of humanity also means recognizing the individual subject, which permits the formation of individual opinions and decisions and volition. Without such instruments for the art of living people are unable to commit themselves to life with dedication and passion. The Christian doctrine is a religious practice that lets people be people, as the contributions to this volume illustrate.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Wiener Forum für Theologie und Religionswissenschaft.