Empfehlen

Weitere Bücher

Autorenporträt

Jochen Oltmer


Dr. phil. habil. Jochen Oltmer ist Privatdozent für Neueste Geschichte am Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück.


Mehr Infos zum Autor

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Jochen Oltmer

Migration und Politik in der Weimarer Republik

1. Auflage 2005
564 Seiten mit 12 Abb. und 18 Tab. gebunden
ISBN 978-3-525-36282-2
Vandenhoeck & Ruprecht

60,00 €

Das mit dem Ende des Ersten Weltkriegs entwickelte demokratische Deutschland war keine offene Republik. Migration galt in politischer Debatte und publizistischer Diskussion als Bedrohung und Belastung. Zuwanderung wurde in der Weimarer Republik zunehmend stärker kontrolliert und reguliert, protektionistische Wanderungspolitik suchte Auswanderung und Zuwanderung einzudämmen.
Jochen Oltmer erarbeitet anhand der Untersuchung zentraler Zuwanderungsbewegungen einen Überblick über die Entwicklung von Migration, Integration und Wanderungspolitik zwischen 1918 und 1933. Mit dem Rückblick auf die Geschichte von Migration und Politik in der Weimarer Republik verdeutlicht die Studie historische Bestimmungsfaktoren und Entwicklungslinien in der aktuellen Debatte um die Zukunft des Einwanderungslandes Deutschland.

Mehr Infos zum Buch

Mediathek

Pressestimmen     Alle Pressestimmen
»An important study for any readers concerned with European migration or Germany’s eastward gaze.«
Journal of Modern History (Pamela E. Swett)


»Sie [Oltmers Studie] darf in keiner der großen zeitgeschichtlichen Bibliotheken fehlen ... .«
Archiv für Sozialgeschichte (Rolf Wörsdörfer)


»... important and timely ...«
Immigrants and Minorities (Tim Grady)


»...ein wichtiges Standardwerk...«
Historische Zeitschrift (Andreas Wirsching)


»Das angezeigte Werk eröffnet faszinierende Einblicke und ist ein zuverlässiges Kompendium zum vertiefenden Studium einzelner Aspekte der Migrationspolitik in der Zeit der Weimarer Republik.«
Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik (Jürgen Haberland)


Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.