Empfehlen

Herausgeberporträt

Thomas Schlag


Prof. Dr. Thomas Schlag lehrt Praktische Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Zürich.


Mehr Infos zum Herausgeber

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Thomas Schlag, Robert Schelander (Hg.)

Moral und Ethik in Kinderbibeln

Kinderbibelforschung in historischer und religionspädagogischer Perspektive

1. Auflage 2011
402 Seiten mit 107 Abbildungen gebunden
ISBN 978-3-89971-813-3
V&R unipress

Arbeiten zur Religionspädagogik (ARP). - Band 046

65,00 €

Ausgewiesene internationale Expertinnen und Experten der Kinderbibelforschung nehmen in diesem Band u.a. folgende Leitfragen auf und bearbeiten diese exemplarisch: Welche Gehalte und Intentionen in Kinderbibeln können »durch die Zeiten hindurch« als moralisch bedeutsam bzw. ethisch relevant identifiziert werden? Auf welche biblischen Geschichten und Gestalten rekurrieren Kinderbibeln bei der Thematisierung von Ethik und Moral, beispielsweise von »Gut« und »Böse«? In welchem Sinn nehmen gegenwärtige Kinderbibeln in neuer medialer Form Fragen von Moral und Ethik auf? Reflektieren sie dabei auch aktuelle moralpsycho-logische Erkenntnisse? Welche religionspädagogischen Konsequenzen lassen sich aus den vorgenommenen Analysen und Interpretationen für eine gegenwärtige Verwendung von Kinderbibeln ziehen? Neben diesen thematisch fokussierten Beiträgen werden sowohl thematisch nahe stehende wie weitere aktuelle Forschungsprojekte und -ergebnisse zu Kinderbibeln präsentiert.
Angesichts dieses Fragehorizonts richtet sich der Band nicht nur an das akademische Publikum, sondern auch an interessierte Personen in schulischer, kirchlicher und familiärer Erziehungspraxis.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Arbeiten zur Religionspädagogik (ARP).