Empfehlen

Weitere Bücher

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Johannes Calvin

Musste Reformation sein?

Calvins Antwort an Kardinal Sadolet

1. Auflage 2009
52 Seiten kartoniert
ISBN 978-3-525-57002-9
Vandenhoeck & Ruprecht

7,00 €

Johannes Calvin argumentiert im Streit mit Kardinal Sadolet kurz und knapp, warum die Reformation sein musste. Der Brief spiegelt Calvins Kirchenverständnis eindrücklich wieder. Nachdem Sadolet sich an die Stadt Genf gewandt und mehrere Versuche unternommen hatte, die Einheit der Kirche wiederherzustellen, wird Calvin zu einer Stellungnahme herausgefordert. Hier zeigt er auf, dass die »wahre Kirche« nicht, wie Sadolet meint, auf einem jahrhundertelangen Konsens menschlicher Traditionen beruht, sondern auf Gottes Wort allein. »Sie ist die Gemeinschaft aller Heiligen, welche, über den ganzen Erdkreis und durch alle Zeiten zerstreut, doch durch die eine Lehre Christi und den einen Geist verbunden ist und an der Einheit des Glaubens und brüderlicher Eintracht festhält und sie pflegt«. In der Kirche, so wie Calvin sie sich vorstellt, ist die ganze Autorität Gott vorbehalten.Dieses Buch führt anhand der Übersetzung einer historischen Quellenschrift an Calvins Gedankenwelt und Theologie heran. Durch das Einfügen von Zwischenüberschriften wird dem Leser der Einstieg in Calvins Gedankenwelt erleichtert und weckt zugleich das Interesse, mehr über den Reformator und seine Zeit zu erfahren.

Mehr Infos zum Buch

Mediathek

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Veranstaltungen  

09.04 - 31.12.2017

Sonderausstellung »1529. Aufruhr und Umbruch«

Göttingen

Zur Veranstaltung