Empfehlen

Herausgeberporträt

Gerhard Henke-Bockschatz


Prof. Dr. Gerhard Henke-Bockschatz lehrt seit 2000 Didaktik der Geschichte an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.


Mehr Infos zum Herausgeber

Abdruckrechte

Text oder Illustration aus diesem Titel verwenden?

Lizenz erwerben

Gerhard Henke-Bockschatz (Hg.)

Neue geschichtsdidaktische Forschungen

Aktuelle Projekte

1. Auflage 2016
189 Seiten mit 2 Abbildungen gebunden
ISBN 978-3-8471-0504-6
V&R unipress

Beihefte zur Zeitschrift für Geschichtsdidaktik. - Band 010

35,00 €
Bei Abnahme der Reihe: 31,50 €
PDF eBook 27,99 € KAUFEN

Dieser Band bietet einen Querschnitt durch die aktuelle geschichtsdidaktische Forschung in Deutschland.
Auf geschichtskultureller Ebene untersucht der Band das öffentliche Erinnern an den Ersten Weltkrieg, den Umgang mit Kriegerdenkmälern aus der Zeit der Weimarer Republik in der westfälischen Provinz, die Darstellung der Rolle der Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg in neueren deutschen Schulgeschichtsbüchern sowie die Herausbildung spezieller Erinnerungskulturen im Social Web.
Auf Ebene des Geschichtsunterrichts werden u.a. folgende Fragen behandelt: Ob und wie können besondere Lerneffekte des Einsatzes von Zeitzeugen und von historischen Spielfilmen im Unterricht nachgewiesen werden? Wie kann der Zusammenhang von Migrationsgesellschaft und Geschichtsunterricht theoretisch und empirisch in den Beliefs von Lehrkräften nachgewiesen werden?

This volume provides a cross section of current research on the didactics of history in Germany. On the level of historical culture, the study covers public remembrance of the First World War, attitudes towards war memorials from the time of the Weimar Republic in the Westfalian provinces, the portrayal of the role of the German Wehrmacht in the Second World War in more recent German school history textbooks and the emergence of specific commemorative cultures in the Social Web. On the level of teaching history, the questions dealt with whether and what evidence can be shown of special learning effects through the use of contemporary witnesses and historical feature films in lessons, and how the connection between migration society and history lessons can be theoretically and empirically proven in teachers’ beliefs.

Mehr Infos zum Buch

Leserstimmen  


Eigene Leserstimme abgeben


Eigene Leserstimme abgeben

Ihr Name:*
Ihre E-Mail:*
Ihr Kommentar:*
Sicherheitscode:* Bitte Sicherheitscode eingeben

Im Kommentar sind keine HTML-Formatierungen und URLs erlaubt. Die Leserstimme wird nach Prüfung durch den Verlag hier veröffentlicht.


Titel der Reihe
Beihefte zur Zeitschrift für Geschichtsdidaktik.